Raser
Raserrennen zwischen Ramiswil und Oensingen

Am Samstagabend haben zwei Autolenker auf der Hauptstrasse zwischen Ramiswil und Oensingen mehrere riskante Überholmanöver ausgeführt. Einer der beiden Fahrer konnte durch die Polizei angehalten werden.

Merken
Drucken
Teilen
Zwei Raser lieferten sich zwischen Ramiswil und Oensingen ein Rennen. (Symbolbild)

Zwei Raser lieferten sich zwischen Ramiswil und Oensingen ein Rennen. (Symbolbild)

Keystone

Am Samstag um zirka 20.30 Uhr schloss der Lenker eines silberfarbenen Mitsubishi Lancer EVO mit Aargauer Kontrollschildern im Einmündungsbereich der Scheltenstrasse/Passwangstrasse in Ramiswil zu einem vor ihm fahrenden rot-grauen Seat Ibiza mit Solothurner Kontrollschildern auf. In der Folge fuhren die beiden Fahrzeuge auf der Hauptstrasse via Mümliswil und Balsthal nach Oensingen.

Auf dieser Fahrstrecke sollen sich die beiden Automobilisten gemäss Zeugenaussagen mit teilweise viel zu kleinem Abstand gefolgt sein und mehrere riskante Überholmanöver mit übersetzter Geschwindigkeit, zum Teil innerorts, ausgeführt haben, wie die Kantonspolizei Solothurn in einer Mitteilung schreibt.

Seat-Lenker geschnappt
Der Lenker vom Seat Ibiza konnte auf der Autobahn A1 bei Niederbipp durch eine Polizeipatrouille angehalten werden. Es handelt sich dabei um einen 20-jährigen Schweizer. Er wird sich für sein Fahrverhalten strafrechtlich zu verantworten haben. Der Lenker vom Mitsubishi Lancer EVO, welcher in Oensingen auf die Autobahn A1 in Richtung Egerkingen gefahren ist, wird noch gesucht.
Die Kantonspolizei Solothurn sucht Zeugen, welche Angaben zur Identität des Lenkers des silberfarbenen Mitsubishi Lancer EVO mit Aargauer Kontrollschilder machen können - oder solche, die von den beiden Automobilisten auf der Strecke zwischen Ramiswil und Oensingen überholt worden sind und Angaben zur Fahrweise der Beiden machen können. (bau)