Bester Kurzfilm
Preise für Film-Abenteuer in der Agglo und in den Alpen

Der von einer Jury verliehene Preis für den besten Kurzfilm der Solothurner Filmtage 2011 geht an Jan Mettler aus Winterthur. In seinem sechsminütigen Werk «Ronaldo» tritt ein junger Fussballer gegen eine wildgewordene Schaukel an.

Drucken
Teilen

Als Stadionersatz dienen dem Jungen (Patrick Perreiera da Costa) die grauen Blocks einer Wohnsiedlung. Der von den Urheberrechtsgesellschaften SSA und Suissimage gestiftete Preis ist mit 15'000 Franken dotiert. «Ronaldo» ist das dritte Werk in der Filmographie des 1984 geborenen Regisseurs.

Die beiden Preise werden seit 10 bzw. 40 Jahren in Solothurn vergeben. (rsn/sda)

Aktuelle Nachrichten