Olten

Zwei Tage durchschlemmen am Streetfood-Festival

Grosser Andrang am letztjährigen ersten Streetfood-Festival auf der Oltner Kirchgasse.

Grosser Andrang am letztjährigen ersten Streetfood-Festival auf der Oltner Kirchgasse.

Wer Känguru oder Bierbratwurst kosten möchte, sollte kommendes Wochenende ans Oltner Streetfood-Festival pilgern. Weil Streetfood in aller Munde ist, findet dieses heuer bereits zum zweiten Mal statt.

55 Essensstände werden mit Spezialitäten aus aller Welt aufwarten, sagt Gründer und Mitorganisator Mike Zettel, der in Olten die Eventagentur Kein Ding GmbH führt. Gerichte aus 35 Ländern werden vertreten sein, ob aus der jordanischen, ungarischen, norwegischen, peruanischen oder irakischen Küche.

«Das Festival in Olten ist eines der Schweizer Streetfood-Festivals mit der grössten Vielfalt», weiss Zettel, dessen Geschäftspartner auch in anderen Schweizer Städten Streetfood-Festivals organisieren. Ausserdem findet es neu am Freitag und Samstag statt, man könne also gleich «zwei Tage durchschlemmen».

Bei den Anbietern, von denen viele aus der Region stammen, handelt es sich um Caterer, Foodtruckbesitzer, Köche, Restaurants. An der Premiere letztes Jahr habe es «gräblet», sagt Zettel, auch die umliegenden Gastronomien seien von den Besucherzahlen positiv überrascht gewesen. 14 000 Leute seien aus dem ganzen Mittelland angereist. Für diese zweite Auflage rechnet er mit einer ähnlich hohen Beteiligung. Der Anlass sei aber sehr wetterabhängig.

Mehr Platz

Bemängelt wurden von Besuchern der letztjährigen Ausgabe die langen Schlangen vor den Essensständen und die teilweise hohen Preise. Dieses Jahr sollen nun an jedem Stand Probierportionen zwischen 5 und 7 Franken erhältlich sein. Die Warteschlangen liessen sich bei einem Anlass dieser Grösse nicht verhindern, so Zettel. Allerdings wurde das Areal ausgeweitet und umfasst neben der Kirchgasse neu auch die Baslerstrasse und die Strasse beim Munzingerplatz. Auch werden mehr Sitzmöglichkeiten vorhanden sein.

Mike Zettel sieht im Streetfood-Festival einen Mehrwert für Olten. Es belebe die Stadt. Und: «Man kann Neues probieren und trifft Bekannte. Der Anlass ist vor allem ein Erlebnis. Und er macht die Stadt auch nach aussen attraktiv.»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1