Olten

Stromausfall auf der rechten Aareseite – Ursache ist gefunden

Am Sonntagabend fielen in Teilen der rechten Aareseite der Strom aus. (Symbolbild)

Am Sonntagabend fielen in Teilen der rechten Aareseite der Strom aus. (Symbolbild)

Ein grossflächiger Stromausfall sorgte am Sonntagabend auf der rechten Stadtseite für dunkle Stuben und im Bahnhof für ausgefallene Informationssysteme. In der Zwischenzeit konnte die Ursache eruiert werden.

Am vergangenen Sonntag um 18.00 Uhr fiel in weiten Teilen der rechten Aareseite in Olten der Strom aus. Betroffen waren auf der rechten Stadtseite die Gebiete Hasli, Lever, Bahnhof, Swisscom, Winkel, Stellwerk, Fachhochschule, Rosengasse, Maisenhard und Kanti.

Als Auslöser für die Störung konnte in der Zwischenzeit ein Erdschluss in einer kundeneigenen Trafostation auf der linken Stadtseite eruiert werden, wie die Versorgergesellschaft a.en Aare Energie AG auf Nachfrage mitteilte. In der Folge sei in der Trafostation Kantonsschule ein weiterer Erdschluss aufgetreten, welcher sich zu einem Kurzschluss entwickelte, schreibt die a.en weiter. Konkret sei dort eine Sicherung durchgebrannt, was schliesslich eine Sicherheitsabschaltung im Unterwerk Rankwog auf Teilen des Mittelspannungsnetzes zur Folge hatte. Dies wiederum sorgte auf der rechten Stadtseite, wie bekannt, für den grossflächigen Stromausfall.

Durch Netzumschaltungen konnte die Störung behoben und die Stromversorgung abschnittsweise bis um 19.45 Uhr wieder aufgenommen werden. Die SBB behalfen sich mit dem betriebseigenen Netz, um die ausgefallene städtische Versorgung zu kompensieren. (ts)

Autor

Tobias Schalk

Meistgesehen

Artboard 1