Hägendorf

Speziell eingerichteter Coronafonds der Gemeinde wird nicht genutzt

Kein Unternehmen in Hägendorf hat Gesuch eingereicht. (Symbolbild)

Kein Unternehmen in Hägendorf hat Gesuch eingereicht. (Symbolbild)

Hägendorf stellte 80'000 Franken zur Verfügung – doch kein einziges Gesuch eines ortsansässigen Unternehmens wurde eingereicht.

Vergangenen April hat Hägendorf wegen der Pandemie einen sogenannten Coronafonds von 80'000 Franken eingerichtet. Jeder einheimische Gewerbebetrieb, der unter Corona zu leiden hatte, konnte einen Beitrag à fonds perdu von maximal 2'500 Franken beantragen, den dieser für die Deckung der Fixkosten wie Mietzins oder Strom gebrauchen durfte.

Ein halbes Jahr später zeigt sich nun, dass kein einziges konkretes Gesuch bei der Gemeinde eingegangen ist, wie Gemeindepräsident Andreas Heller auf Anfrage schreibt. Bis Ende Oktober hatten die Gewerbebetriebe Zeit für die Eingabe.

Nach dem Ratsentscheid im April hatte die Gemeinde «umgehend die ersten Anfragen zu Regeln und konkretem Vorgehen», schreibt Heller. Die entsprechenden Informationen seien zur Verfügung gestellt worden. Da keine konkreten Anfragen eingegangen seien, habe der Rat aber keine Gesuche verhandelt oder gar zum Abschluss gebracht. «Da wir Unternehmen unterstützen wollten, die durch alle Maschen fielen, hoffen wir, dass keine Nachrichten in diesem Fall gute Nachrichten sind», schreibt Heller. Über die Gründe für das Desinteresse kann Heller nur mutmassen: «Einerseits denke ich, dass Bund und Kanton mittlerweile ein gutes Netz aufgebaut haben. Primär hoffe ich natürlich, dass das Gewerbe möglichst wenig Schaden genommen hat.»

Patrik Fürst, bis vor kurzem Präsident des örtlichen Gewerbevereins, hat von der Aktion gewusst, die Mitglieder aber nicht speziell auf den Coronafonds aufmerksam gemacht. Zum einen glaubt er, dass die Firmen erst im kommenden Frühling mit weniger Aufträgen und schwindender Liquidität konfrontiert sein könnten, zum anderen machen in seinen Augen die 2'500 Franken auch keinen grossen Unterschied. «Bei Firmen, die nicht gewisse Reserven angelegt haben, stimmte vorher finanziell schon etwas nicht.»

Meistgesehen

Artboard 1