Oltner Fasnacht

Schnitzelbank-Abend: Das Lokale ist Trumpf – und Greta

Die Kulturbeiz Coq d’Or, Alex Capus und die Parkuhren: Die Oltner Zünfte haben bei den Schnitzelbänken in diesem Jahr viel Lokales aufs Korn genommen. Doch auch einige nationale und internationale Themen kamen immer wieder vor, wie der Donnerstagabend im Theatersaal des Stadttheaters zeigte.

Bei den Themen ist in diesem Jahr eine erfreuliche Rückbesinnung aufs Lokale festzustellen. Mehrfach erwähnt wurden neben den am meisten zitierten Oltner Stadträten das Kulturlokal Coq d’Or und die vom Gemeindeparlament bewilligten 20'000 Franken; Alex Capus und seine Idee, den Kanton Solothurn auf die anderen Kantone aufzuteilen; und die Oltner Parkuhren, die nur mit Münz bedient werden können, wenn vorher das Kontrollschild des eigenen Autos eingegeben wird. Auch Nicolas Castillo als Wirt der „Schlosserei-Genussfabrik“, der 90-Millionen-Umbau des Bahnhofplatzes oder Neu-Nationalrat Felix Wettstein kamen immer wieder vor. National sorgte die Verwechslung der Patrouille Suisse, die in Mümliswil statt in Langenbruck ihre Flugshow zeigten, für die häufigsten Erwähnungen. Die Bazille-Zunft, die mit ihren Kostümen, weniger aber mit ihren Bänken zu überzeugen vermochte, machte dies zu ihrem Leitthema.

Oltner Schnitzelbank-Abend 2020 - Auftritt Bazille

Auftritt Bazille

International war der Klimawandel und Greta Thunberg stark vertreten. Dazu zogen die Banause-Zünftler als verkleidete Gretas und dem Motto „Schmudo for future“ eine sehenswerte Darbietung ab. So vermischten sie Schnitzelbank-Gesänge mit dialogischen Einschüben, währenddem sie nicht Helgen, sondern analog zu den Klimastreikern Plakate mit Forderungen in die Höhe hielten.

Oltner Schnitzelbank-Abend 2020 - Auftritt Banause

Auftritt Banause

Weitere Zünfte kamen beim Publikum sehr gut an. Einen eigentlichen Überflieger gab es allerdings nicht. So lösten die Nachtwächter mit ihren Schnitzelbänken und den dazugehörigen Helgen im Pop-Art-Stil am meisten Gelächter und Bravo-Rufe aus. Sie schafften dies mit inhaltlich fast nur aufs Lokale fokussierte Themen, die sie im traditionellen Stil gemeinsam und gut verständlich vortrugen, anschliessend drehte ein Zunftmitglied die Ratsche.

Oltner Schnitzelbank-Abend 2020 - Auftritt der Nachtwächter

Auftritt der Nachtwächter

 

Bei der Höckeler-Zunft sorgte die Erscheinung – ein farbiger Elvis ganz nach ihrem Motto „Tanz us de Reihe! – für Aufsehen. Die Vorstellung mit Kinderliedermacher Christian Schenker als Leadsänger mit der Melodie des fetzigen 1980er-Jahre-Hits „Walking On Sunshine“ animierte die Zuschauer am meisten zum Mitklatschen.

Oltner Schnitzelbank-Abend 2020 - Auftritt Höckeler

Auftritt Höckeler

  

Die Schnitzelbänke, die kaum Lokales beinhalteten, waren hingegen Durchschnitt. Ähnlich unterwegs waren die jungen Oltner Läckerli, die allerdings mit ihrem Auftritt als Räubertöchter das Publikum nicht ganz so überzeugend mitzureissen vermochten wie ihre Bühnenvorgänger.

Oltner Schnitzelbank-Abend 2020 - Auftritt Oltner Läckerli

Auftritt Oltner Läckerli

Ein Sonderlob holte sich auch die Fröscheweid-Zunft mit ihrer improvisierten Märlibühne und den als Kasperli, Frosch und Froschkönig verkleideten Figuren.

Oltner Schnitzelbank-Abend 2020 - Auftritt Fröscheweid

Auftritt Fröscheweid

 

Die Schnitzelbänke mit einem Mix aus lokalen und nationalen Themen trugen sie in der Melodie des Mundartslieds „Es wott es Fraueli z Märit go“ vor und sorgten damit für einige Lacher.

Eine spezielle Idee hatte die Guggi-Zunft: Sie liessen die Schnitzelbänke des letzten Jahres in der Broschüre abdrucken, die bei jedem Besucher auf dem Tisch lag. Die Zünftler sorgten so dafür, dass sich das Publikum auf ihre Vorstellung konzentrierte und die Bänke nicht mitlesen konnte.

Oltner Schnitzelbank-Abend 2020 - Auftritt der Guggi Sänger

Auftritt der Guggi Sänger

Und wie schnitt die Hilari-Zunft ab, die in diesem Jahr den Obernaaren stellt? Ein schöner und gut verständlicher Gesang von Hilarius 100. zum Jubiläum der eigenen Zunft gabs zum Auftakt. Beim anschliessenden Vortragen der Bänke kam allerdings beim Publikum nur ein zögerliches Mitklatschen auf.

Oltner Schnitzelbank-Abend 2020 - Hilari mit Obernaar Hilarius 100.

Hilari mit Obernaar Hilarius 100.

  

Beim letzten Auftritt des Abends, jenem der Glugger-Clique, bemerkte der Beobachter die vorgeschrittene Zeit: Es war bereits Mitternacht, als die Zünftler die Bühne betraten und als Eisbären, Pinguine und Greta über das Klimachaos referierten. Sie wirkten schon etwas „dure“, wie sie zu Beginn gleich selbst zugaben. Vielleicht wäre es eine prüfenswerte Idee, den Schnitzelbank-Reigen früher enden zu lassen und beispielsweise auf die Auftritte der Guggen zu verzichten. Auch dem Publikum wäre damit gedient: Einige verliessen den Theatersaal nämlich eine oder zwei Nummern vor dem Schlusspunkt.

Oltner Schnitzelbank-Abend - Auftritt der Glugger

Auftritt der Glugger

 

Meistgesehen

Artboard 1