Olten

Säli-Schlössli schliesst für zwei Wochen, um Probleme zu bewältigen

Am Eröffnungstag am 21. Juli auf dem Säli-Schlössli – seither musste schon einiges verändert werden.

Am Eröffnungstag am 21. Juli auf dem Säli-Schlössli – seither musste schon einiges verändert werden.

Vom 14. bis 25. August schliesst das Oltner Säli-Schlössli. Georg Schellenberg, der den Betrieb für diese Sommersaison übernommen hat, sieht einigen Optimierungsbedarf, um das Gastrogeschäft im Schlössli anzukurbeln.

Seit dem 21. Juli kann man auf dem Säli-Schlössli wieder die einzigartige Aussicht geniessen. Der Oensinger Gemeinderat Georg Schellenberg hatte sich ein Herz gefasst und das Wagnis unternommen, das beliebte Ausflugsrestaurant vorerst für diese Sommersaison wieder zu eröffnen.

Oltener Säli-Schlössli eröffnet wieder (Tele M1, 20.7.2015).

Oltener Säli-Schlössli eröffnet wieder (Tele M1, 20.7.2015).

Dies mit dem Ehrgeiz, Wanderern und Bikern zumindest eine kleine Speisekarte mit Salaten und Grilladen anzubieten. Zuvor war das Säli-Schlössli während anderthalb Jahren ganz geschlossen.

Ungünstige Infrastruktur

War Schellenberg bei der Eröffnung noch zuversichtlich, sieht die Situation drei Wochen später anders aus. Die Besucher seien zwar gekommen und die Reaktionen positiv gewesen, wie er in einer Medienmitteilung vom Mittwoch schreibt. «Die Bedingungen im Restaurant, die langen Wege, die zurückgelegt werden müssen, sind aber schwierig zu bewältigen und die Arbeitsabläufe sind nicht jedermanns Sache», erzählt er auf Anfrage.

Das kurzfristig zusammengewürfelte Service- und Küchenteam sei nicht so gut zurechtgekommen wie erwartet, und trotz regelmässiger Ablaufoptimierungen konnten die Probleme nicht restlos aus der Welt geschafft werden.

«Im gleichen Raum, in dem gekocht wird, steht auch die Kaffeemaschine, man ist sich gegenseitig nur im Weg», berichtet der Oensinger. Lange Wartezeiten und unzufriedene Gäste waren die Folge. Viele seien zwar verständnisvoll gewesen, einige aber nicht. «Nun sind wir an einen Punkt gelangt, wo wir eine kurze Konsolidierungsphase brauchen», schreibt Schellenberg.

13 Tage geschlossen

Deshalb bleibt das Säli-Schlössli von Freitag, 14.August, bis Dienstag, 25. August, geschlossen. In diesen fast zwei Wochen werde einiges an der Einrichtung verschoben und verändert, meint Schellenberg. «Wir werden das Buffet und die Kaffeemaschine verschieben, um die Arbeitsabläufe zu verkürzen.» Unter der Woche werden nach dem Unterbruch weder Terrasse noch Restaurant bedient. Die Gäste können sich selbst mit Getränken und an einem Buffet mit Wurst-, Thonsalat und anderen Angeboten versorgen.

Freitag, Samstag und Sonntag werden das Restaurant und der vordere Terrassenteil wieder bedient sein. «Wir werden ein Experiment wagen, indem wir den Gästen Bratwürste anbieten, welche sie selbst grillieren können», kündigt Schellenberg an. Die ursprüngliche Idee mit dem bedienten Grill auf der Terrasse habe leider nicht so funktioniert, wie er es sich vorgestellt habe: «Es war witterungsbedingt sehr schwierig – einmal wurden uns sämtliche Bestellungen weggewindet und wir mussten das Zelt abbauen, damit es nicht vom Wind weggerissen wird.»

Auch im personellen Bereich wird Schellenberg einige Änderungen vornehmen müssen. «Ich weiss jetzt aber, welche Fragen ich den Bewerbern stellen muss, um an die richtigen Leute zu kommen.»

Ungewolltes Schnäppchen in Olten

Ungewolltes Schnäppchen in Olten: Die Bürgermeinde fand lange keinen Pächter für das Sälischlössli. Trotz ungewöhnlich tiefem Mietpreis.

Montag und Dienstag Ruhetag

Ab Mittwoch, 26. August, wird der Betrieb auf dem Säli-Schlössli weitergehen. Bis zu den Herbstferien werden jedoch Montag und Dienstag zu Ruhetagen. Im Ferien- und Wandermonat Oktober, so Schellenberg, wird das Restaurant wieder täglich für Biker, Wanderer und alle anderen zugänglich sein.

Trotz der harzigen Bedingungen und des schweren Starts ist sich Georg Schellenberg sicher: «Wir haben angefangen und wir ziehen es auch durch!»

Meistgesehen

Artboard 1