Olten
Collie Herb: Auf zur «Reise in die Vergangenheit»

Der Oltner Musiker, Sänger und Rapper «Collie Herb» konnte in diesem Jahr aus bekannten Gründen nur sehr wenige Konzerte spielen. Dafür konnte sich der Reggae-Künstler die Zeit nehmen, seinen allerersten Tonträger noch einmal neu zu überarbeiten.

Drucken
Teilen
Hat seinen ersten Tonträger überarbeitet: Collie Herb.

Hat seinen ersten Tonträger überarbeitet: Collie Herb.

Zvg

2011 war die Musik-Welt noch eine andere. Viele digitalen Tools, ohne die ein heutiges Musiker-Dasein unvorstellbar ist, existierten noch nicht. Statt Instagram und Facebook gab es erst eine Plattform namens «MySpace», und allgemein hatte das Internet noch nicht die ihm heute innewohnende Wichtigkeit eingenommen. In der alten Gerberei mitten in der Oltner Industrie hatten sich verschiedene Bands und Künstler eingenistet, um in einer inspirierenden Atmosphäre kreativ tätig zu sein.

Ohne Label im Rücken

Produzent und DJ Max RubaDub hatte sich dort ein Ton-Studio eingerichtet. Zusammen mit ihm nahm Collie Herb seinen ersten offiziellen Tonträger auf – die «Jede Tag EP». «Informationen oder auch nur Möglichkeiten, Musik selbst und ohne Label im Rücken zu veröffentlichen, gab es praktisch nicht», erinnert sich Collie Herb. «Wir machten einfach mal alles selbst und nach Gefühl.» So hätten sich halt auch ein paar Fehler eingeschlichen, vieles sei durchgewunken worden.

«Eine Promotion dafür fand nicht statt. Trotzdem konnten wir dank Mund zu Mund-Propaganda und unserer bereits vorhandenen Live-Reputation eine Tour dazu spielen.» Die Songs der «Jede Tag EP» verschwanden mit den Jahren aus dem Internet. «Aus Qualitätsgründen», wie Collie Herb mit einem Augenzwinkern zugibt.

Eine Annäherung an die Songs von damals

Die unfreiwillige «Corona-Pause», welche Live-Gigs praktisch unmöglich machte, nutzte er nun, sich den Songs von damals noch einmal anzunähern. So wurde sie neu eingesungen, gemischt und teilweise remixed. Zum Teil wurden aber auch die über 10 Jahre alten Vocal-Aufnahmen benutzt. So soll ein Stück «Schweizer Mundart-Reggae»-Geschichte wieder zum Leben erweckt werden.

Spannend ist dabei, dass die fünf Lieder inhaltlich nichts an Aktualität verloren haben, wenn Collie Herb etwa im Song «Liebi» ebendiese als Gegenmittel zur Spaltung der Gesellschaft propagiert, sich für Gleichberechtigung aller Liebenden einsetzt oder die «Minarett»-Initiative in Frage stellt. (otr)

Die «Jede Tag EP» gibt es auf der Website von Collie Herb zu hören.

Aktuelle Nachrichten