Olten
Kiosk statt Lockdown im Säli-Schlössli: Gastgeber will kleine Verpflegungsmöglichkeit bieten

Merken
Drucken
Teilen
Jürg Mosimann im Kiosk in den Kellerräumen.

Jürg Mosimann im Kiosk in den Kellerräumen.

Nicolas Russi

Ab sofort und bis zum Ende des Lockdowns ist auf dem Säli-Schlössli tagsüber ein Kiosk mit einem Take-away-Angebot in Betrieb. Wie schon im Frühling will Gastgeber Jürg Mosimann eine kleine Verpflegungsmöglichkeit bieten für all jene, die das Säli-Schlössli trotz geschlossenem Restaurant als Ausflugsziel wählen.

Täglich ist der Kiosk bei trockener Witterung von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Allerdings nicht mehr auf dem Parkplatz, sondern in den Kellerräumen des Säli-Schlössli. Damit das Angebot allen Vorschriften entspricht, sind die Wege zur Verkaufstheke und die Abstände deutlich markiert und Hinweisschilder mit allen Verhaltensregeln angebracht.

Am Kiosk ist nur Barzahlung möglich. Die Verpflegung muss zwingend ausserhalb des Schlössli-Areals eingenommen werden. Ein Zugang zur Terrasse ist nicht möglich. (otr)