Grosse Unterhaltungskiste
Nach «Donnschtig-Jass» im Jahr 2016: Nächsten Mai kommt auch «SRF bi de Lüt – live» nach Olten

Mit «SRF bi de Lüt – live» kommt die grösste Open-Air-Unterhaltungskiste des Gebührensenders im Mai 2022 in die Stadt. Für die Organisation wurde ein Verein gegründet. Zeitgleich soll es auch ein Fest mit lokalen Vereinen geben.

Fabian Muster
Drucken
Teilen
Vor über fünf Jahren holte Olten die SRF-Sendung «Donnschtig-Jass» in die Kirchgasse. Es regnete Anfang August 2016 allerdings in Strömen.

Vor über fünf Jahren holte Olten die SRF-Sendung «Donnschtig-Jass» in die Kirchgasse. Es regnete Anfang August 2016 allerdings in Strömen.

Bruno Kissling

Drei Mal pro Jahr strahlt SRF seine grosse Open-Air-Unterhaltungssendung «SRF bi de Lüt» jeweils live aus – im Winter, Frühling und Herbst. Dies am Samstagabend zur Primetime ab 20 Uhr. Nächsten Frühling sendet das SRF-Flaggschiff aus Olten: Fabienne Bamert und Salar Bahrampoori werden das TV-Publikum am 21. Mai in der Kirchgasse begrüssen. Neben den Gästen gibt es auch musikalische Darbietungen, und es werden in Filmbeiträgen Begebenheiten aus der Region gezeigt. Vor Ort dabei sein wird auch Fernsehkoch Fabian Zbinden, der lokale Speisen zubereitet.

Die Stadt Olten hat bereits Fernseherfahrung: Im August 2016 machte das SRF mit der Sendung «Donnschtig-Jass» in Olten Halt. Zwar regnete es in Strömen, doch trotzdem verfolgte viel Publikum die Sendung direkt vor Ort in der Kirchgasse. Auch beim Gebührensender scheint der Anlass «immer noch in bester Erinnerung» zu sein, wie es in der Mitteilung von Region Olten Tourismus heisst. SRF hat nämlich «Olten aus diversen Kandidaten für seine übernächste Sendung» ausgewählt. Die rund zweistündige Livesendung des Schweizer Fernsehens habe sich seit ihrem Beginn 2009 zum eigentlichen Aushängeschild typisch schweizerischer Unterhaltung entwickelt, die Jung und Alt anspreche, heisst es in der Mitteilung weiter.

OK gründet Verein speziell für Anlass

Um die Organisation sicherzustellen, hat das lokale OK rund um Deny Sonderegger einen Verein gegründet mit Vertretern aus Stadt, Politik, Tourismus und Gewerbe. Der Präsident des Vereins Region Olten Tourismus will die Gelegenheit nutzen, um die Stadt in ein positives Licht zu rücken. Zum einen soll das Image Oltens gestärkt werden, zum anderen hofft man mit der TV-Sendung auf Impulse für eine Sommersaison mit hohen Frequenzen in der Kirchgasse und dementsprechend guten Umsätzen fürs lokale Gewerbe.

Durchschnittlich rund 400'000 Personen verfolgen «SRF bi de Lüt» jeweils live, dazu kommen weitere 300'000 Onlinenutzungen sowie die Einspielvideos, die im Durchschnitt 160'000 gestartet werden. Den Grossteil der Kosten von bis zu 60'000 Franken will Sonderegger mittels Sponsoren decken. Einen Beitrag leisten auch die beiden Vereine Region Olten Tourismus und Gewerbe Olten.

Geplant ist zusätzlich ein begleitendes Fest auf dem angrenzenden Munzingerplatz, das mit lokalen Vereinen bereits am Donnerstagabend und dann am Freitag und Samstag nach den öffentlichen Proben und der Sendung stattfinden soll.

Aktuelle Nachrichten