Olten

Gemeindeparlament will bezahlbare Mieten für einheimische Vereine im neuen Ballsport-Center

Visualisierter Innenraum Ballsport-Center Olten

Visualisierter Innenraum Ballsport-Center Olten

Das von privater Hand finanzierte Ballsport-Center im Kleinholz soll auch von einheimischen Vereine und Schulen gemietet werden können.

Das Oltner Gemeindeparlament hat am Mittwochabend ein entsprechendes Postulat von Simon Muster der Jungen SP mit 37 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen überwiesen. In allen Fraktionen war man der Meinung, dass auch die hiesigen Vereine und Schulen die Sporthalle mit dazugehörigem Aussenfeld zu bezahlbaren Preisen nutzen dürfe. Die Stadt will das eigene Grundstück neben dem Eisstadion im Baurecht zur Verfügung stellen.

Weil sich das Grundstück in der Zone für öffentliche Bauten und Anlagen befindet, muss das Bauprojekt in «hohem öffentlichen Interesse liegen» und «einem möglichst weiten Personenkreis offen stehen», wie der Stadtrat in der Vorstoss-Antwort schreibt (wir berichteten). Das Baurecht soll daher nicht kostenlos zur Verfügung gestellt werden, sondern zu einem noch festzulegenden jährlichen Zins. 33 Millionen wollen die beiden Oltner Architekten Marc Thommen und Massimo Hauswirth in die Anlage für die Ballsportarten Fussball, Futsal, Handball, Unihockey und Landhockey investieren. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1