Hägendorf

Garage Zbinden feiert Jubiläum und die autotechnische Vereinigung stellt aus

Einstige Präsidenten der autotechnischen Vereinigung: Von links Arnold Zuppiger, Anton Stampfli, Bruno Ulrich, Hansruedi David, Othmar Frey, Giuseppe Marino und der aktuelle Präsident Remo Eggenschwiler.

Die Garage Zbinden AG in Hägendorf ist 75-jährig, die autotechnische Vereinigung sorgt beim Jubiläum für die «Musik».

Es gibt Phänomene im zeitlichen Ablauf, die haben’s in sich: Und gelegentlich treffen sie in der Automobilszene zusammen. Ein Umstand, der sich prächtig für Feierlichkeiten eignet. Beispiel ein solchen Phänomens – die Garage Zbinden AG in Hägendorf, die einerseits mit hübschen ungeraden Zahlen aufwartet. Andererseits ist da die branchenverwandte autotechnische Vereinigung Olten, die ebenfalls Geburtstag feiert. Und wenn der Geburtstag der einen jenen der andern stützt, dann ist dies umso besser. Am 15. und 16. Juni, jeweils von 09 bis 17 Uhr ist es bei der Garage Zbinden soweit.

Ein rares Gut

«Es ist sicher eine eher seltene Sache, dass ein Garagebetrieb auf ein Dreivierteljahrhundert zurückblicken kann», sagt Adrian Kiefer, Geschäftsleiter der Zbinden AG. Damit lässt er die Katze aus dem Sack: 75 Jahren Garage Zbinden AG, davon 57 Jahre als Markenvertretung von BMW. «Auch nicht selbstverständlich», wie der Geschäftsführer hinterher schiebt.

Und die autotechnische Vereinigung Olten? 55-jährig. Kein klassisches Jubiläum im strengen Sinn. Aber für die rund 150 Mitglieder eine gute Gelegenheit, sich in Hägendorf zu präsentieren. «Einverstanden, wir wollten und wollen das Rad nicht neu erfinden», sagt deren Ehrenpräsident Hansruedi David über die seinerzeitige Gründung der Vereinigung, «aber wir wollten und wollen noch immer wissen, wie und wohin es sich dreht.»

Ausstellung zum Jubiläum

Deshalb hat sich die autotechnische Vereinigung aufgemacht und präsentiert zum Jubiläum der Garage Zbinden am kommenden Wochenende eine Ausstellung zum Thema 55 Jahre Autotechnik. «Natürlich sind wir ein reiner Männerclub», sagt David. Aber er glaubt sich daran zu erinnern, dass zumindest einmal eine Frau Mitglied bei der Vereinigung war. «Eine Handvoll Oldtimer werden wir vorstellen», sagt David. Aber nicht Edelkarossen, sondern «Wurst-und-Brot-Autos», wie er meint. Das nehme sicher auch Frauen Wunder. Hinzu kommen auch Aspekte der Autotechnik aus den letzten knapp sechs Jahrzehnten. Schmier- und Reifentechnik, mechanische Momente wie etwa die Anfertigung von Ersatzteilen in der Werkstatt. «Das war früher noch gang und gäbe», sagt David. Heute sei das längst passé. «Deshalb zerren wir's ja wieder ans Tageslicht», lacht er.

Aber natürlich spielen an diesem Wochenende Gegenwart und Zukunft im Duett: Während die autotechnische Vereinigung auf der Klaviatur von gestern spielt, orchestriert die Zbinden AG die Gegenwart und lädt zu «Test & See» bei der BMW-Flotte. Und ums in Englisch auszudrücken: Präsentiert wird auch eine Auswahl der BMW Premium Selection, oder wie man früher sagte: eine Auswahl an Gebrauchtwagen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1