CASTING-SENDUNG
Venance aus Olten wird bei «Switzerland's Next Topmodel 2021» Zweite

Die Oltnerin Venance Gwladys Pfammatter belegt bei der Castingshow den zweiten Platz. Das Petite-Model wirkte in der Sendung keineswegs enttäuscht, vielmehr freute sie sich für den Sieger.

Felix Ott
Drucken
Strahlende Zweite: Im Finale unterlag Venance dem Male-Model Dennis.

Strahlende Zweite: Im Finale unterlag Venance dem Male-Model Dennis.

Module+

Ihr Ziel habe sie mit der Final-Teilnahme bereits erreicht. «Alles, was noch folgt, ist Bonus.» Das sagte Venance Gwladys Pfammatter vor gut einer Woche gegenüber dieser Zeitung. Und was für ein Bonus nun daraus geworden ist: Die 27-jährige Oltnerin belegte im am Mittwochabend ausgestrahlten Staffelfinale von «Switzerland’s Next Topmodel 2021» den zweiten Platz.

Den Showauftakt machte im Finale in der Zürcher Event-Location «Aura» eine pompös inszenierte Tanz-Choreografie. Unter dem Motto «Golden Twenties» glitten die Finalistin und die beiden Finalisten zusammen mit ihrer Teamleaderin Larissa Marold und Teamleader Papis Loveday über das Parkett. Bereits hier konnte die gebürtige Kamerunerin mit ihrem Beruf als Tänzerin und Choreografin brillieren.

Unterstützt durch den Jubel von Familie, Freundinnen und Freunden folgte anschliessend eine Soloperformance im Charleston-Stil inklusive eines kurzen Walks. Das Model hatte grossen Respekt vor der Aufgabe. In einer Medienmitteilung liess sie sich zitieren:

«Ich bin professionelle Tänzerin und es wäre echt peinlich, wenn das jetzt in die Hose geht.»

Danach kam es auch schon zur ersten Entscheidung. Der 20-jährige Aldin aus München musste sich aus der Show verabschieden. Dadurch war klar, dass der Sieg an eine Schweizerin oder einen Schweizer gehen würde. Nach neun Folgen stand der Oltnerin zum Sieg nur noch der 24-jährige Dennis aus Zürich im Weg. Die Chancen standen gut. Schliesslich hat Venance in dieser Staffel die meisten Modeljobs ergattert. So konnte sie sich zwischen den über 1500 Bewerberinnen und Bewerbern bis unter die besten zwei kämpfen.

Im entscheidenden Abschluss-Walk duellierten sich die Oltnerin und der Zürcher in eigenen Outfits zum letzten Mal. Auch die Settings ihrer Performance konnten die Models selbst bestimmen. So sollten sie die Möglichkeit haben, ihre Persönlichkeit auszudrücken.

Am Ende der Show entschied die Jury schliesslich, wer das diesjährige «Switzerland’s Next Topmodel» wird. Als der Spannungsbogen kaum weiter gespannt werden konnte, verkündete TV-Host Manuela Frey endlich: «Switzerland’s Next Topmodel 2021 ist ... Dennis!». Darauf folgte ein Konfettiregen über dem Catwalk.

Dadurch gewann Dennis De Vree neben dem begehrten Titel auch einen Modelvertrag mit der «Scout Model Agency», ein Foto auf der Titelseite der «Annabelle» und einen Elektro-SUV. Das Oltner Petite-Model wirkte keineswegs enttäuscht, vielmehr freute sie sich für den Sieger. Strahlend applaudierte sie ihm und umarmte ihn herzlich.

Für persönliche Auskünfte konnte Venance leider nicht erreicht werden. Am Freitag, 12. November, 20.15 Uhr werden auf ProSieben nochmals alle Highlights der Staffel in einer Best-of Sendung gezeigt.

Aktuelle Nachrichten