Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache in einem Mehrfamilienhaus in Starrkirch-Wil am Sonntag abgeschlossen.

Die Abklärungen der Brandermittler der Kantonspolizei Solothurn haben ergeben, dass der Auslöser ein technischer Defekt bei einer in einem Kellerabteil deponierten Bleibatterie war.

Durch den Defekt entstand ein Glimmbrand mit starker Rauchentwicklung, welcher sich im Kellerabteil ausweiten konnte. Die Feuerwehrleute hatten den Brand schnell unter Kontrolle.

Die Anwohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10'000 Franken. (kps)