Fulenbach
Ab in den Wilden Westen und an die 19. Dorfchilbi!

Am Wochenende lädt die 19. Fulenbacher Chilbi zum Umtrunk im Aaregäu ein. Auf die Besucher warten bekannte und beliebte Attraktionen, so wie Neuheiten für Gross und Klein.

Claudia Brander
Drucken
Teilen
Fans des Wilden Westens kommen beim Line Dance an der diesjährigen Chilbi voll auf ihre Kosten.

Fans des Wilden Westens kommen beim Line Dance an der diesjährigen Chilbi voll auf ihre Kosten.

Bruno Kissling

Die Chilbi in Fulenbach wartet in diesem Jahr erstmals mit einer eigenen Homepage mit Info Impressionen vergangener Jahre auf. Dies ist der erste Schritt auf dem Weg zum 20-Jahr-Jubiläum, das nächstes Jahr gebührend gefeiert werden wird. Am nächsten Wochenende aber findet nun erst die 19. Chilbi statt, und dies wie immer mit vielen Bars und Stübli, Lunapark und Ständen.

Am Samstag ab 17 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr vergnügen sich die vielen Fulenbacher an ihrer Dorfchilbi und laden alle herzlich ein, es ihnen gleichzutun. Der Bus wird umgeleitet und das Dorfzentrum wird zum Partyzentrum. Auch in diesem Jahr gibt es einiges Neues zu entdecken. Die grosse Kegelbahn des Kegelklubs Beaujolais, die Folklorebar, die Saloonbar, der Pizzaplanwagen und der von der Go Wild West Ranch organisierte «Flash Mob» sind nur ein paar der Neuigkeiten.

Ein Anlass für die ganze Familie

Stübli und Bars gibt es in jeder Art und diese Szene lebt: Einige haben sich aufgelöst, andere machen Pause, aber vor allem gibt es einige neue zu entdecken. Während zweier Tage darf man das grosse und vielseitige kulinarische Angebot geniessen. Vom feinen Steak mit Salat über weitherum bekannte Fischknusperli, saftige Pouletflügeli, klassische Grillwaren, Raclette, scharfe Pizzen, feines Thailändisches, Italienisches mit Spaghetti bolognese, Risotto mit Spiess, die legendären Käseschnitten, Hotdogs für die Kids und die Crêpes für zwischendurch.

Der Lunapark auf dem Kirchplatz mit Schiffschaukel, Jumboflieger, Schiessständen und mehr wird in diesem Jahr spontan um ein grosses Bungee-Trampolin vor der Kirche erweitert. Neben der Alten Chäserei Richtung Chäppeli/Hirschpark, wird am Sonntag von 14 bis 16 Uhr das beliebte Ponyreiten der Familie Bigler vom Mattenhof Wolfwil wieder stattfinden. Mit ihren vier kleinen Pferden laufen sie geduldig den Weg zum Chäppeli und wieder zurück. Neu stehen zwei «Gumpischlösser» neben dem Popcorn- und Zuckerwattestand auf dem Stephan-Jaeggi-Platz. Eines speziell für die kleineren Kinder. Verschiedene Markt- und Hobbystände bieten vom Geschenk bis zum Flohmarktartikel alles an und bieten eine interessante Abwechslung.

Nachts unterwegs

Wer etwas länger unterwegs ist, lernt die Fulenbacher persönlich kennen. In diesem Dorf wird gerne gefeiert und dies lange und ausgiebig. Zum Beispiel bietet sich die neue Folklore-Bar an, als Warm-up für das Nordwestschweizer Schwingfest in Fulenbach 2016 oder die Zagge-Baragge der Zunfträte, in der man sich schon auf die kommende Fasnacht einstimmt und Pläne schmiedet. Die Factory House Bar mit der Grossleinwand und dem Techno/Disco Sound für junges Publikum oder der lauschige Oktoberfest-Biergarten des Turnvereins unter den Linden beim Alten Schulhaus.

Die klassische Weinbar der Musikgesellschaft mit Sicht auf die ganze Chilbi lädt zum Trinken und Diskutieren ein oder die neue Go Wild West Saloonbar neben der Line-Dance-Tanzfläche und das Chäsikafi ganz nach dem Motto «... und der Schuh des Manitu» ist etwas für echte Cowboy- Fans. Bei diesem Angebot wird die Nacht wohl doch etwas länger dauern und man wird um einige Freunde reicher sein. Nach Hause kommt man dann bequem mit dem Zug, Bus oder Velo, die auch zu später Stunde noch verkehren.

«Flash Mob»

Zum dritten Mal steht der Platz vor der Chäserei unter dem Thema «Westerncity Fulenbach». Eine Plattform für Line Dancer und solche, die es gerne werden möchten. Isa Probst von der Go Wild West Ranch Wolfwil ist zwei Tage zu Gast und führt einige Gratisworkshops für Anfänger jeden Alters durch. Der «Flash Mob» (gemeinsames Tanzen auf der Strasse) wird am Samstag um 19.30 Uhr und 20.30 Uhr stattfinden und am Sonntag um 12.30 Uhr und 13.30 Uhr. Besammlung ist vor der Zagge-Baragge. Mit einem Cowboy Outfit macht es natürlich noch mehr Spass und die Choreografie kann man vorher bei Isa einüben oder direkt an der Chilbi im Workshop.

Zweiter Koffermarkt für Kinder

Für die Kinder findet am Sonntag der 2. Kinderkoffermarkt auf der Chäppelistrasse statt. Von 14 bis 16 Uhr dürfen die Kinder von der 1. bis 6. Klasse einen Koffer voller alter Spielsachen oder Gebasteltem zum Kauf anbieten. Möglichst viele Kinder sollen so ihr Zimmer räumen, um das Sackgeld aufzubessern.

Wer noch nicht genug hat oder ein stilles Plätzchen sucht, kann einen Spaziergang durch den Hirschpark machen und gemütlich den «Kinder-Kunst-Weg» (Kindergärten bis 3. Klasse) anschauen. Die 15 Positionen sind noch bis im August 2016 zu sehen. Oder das Projekt «Kunst im Dorf», über die Kunst und Kultur der Fulenbacher, zieht sich gleich mitten durch die Chilbi. Die Wegbeschreibung und die Erklärungen dazu liegen bei der Alten Chäserei und im Chäsikafi auf.

Allgemeine Infos: Ab Samstag, 15, bis Sonntag, 22 Uhr, wird die Bushaltestelle «Altes Schulhaus» nicht angefahren. Für die Chilbi steigt man an der Haltestelle «Höchi» aus. Die Haltestelle «Oberdorf» ist signalisiert. Die Öffnungszeiten der Chilbi sind: Samstag ab 17 bis 2 Uhr und Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Die Stübli sind bis 22 Uhr geöffnet.