Der erste Unfall passierte am Samstag kurz nach 22.30 Uhr an der Aarauerstrasse zwischen Schönenwerd und Aarau. Dort kollidierte der Lenker eines grauen VW mit einem Pfosten auf der rechten Fahrbahnseite, wie die Kantonspolizei Solothurn am Sonntag mitteilte.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab beim Lenker einen Wert von rund 2 Promille. Die Polizei stellte den Führerausweis des Slowenen sicher.

Beim Unfall wurde niemand verletzt. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Ein Leichtverletzter 

Rund vier Stunden später kam es an der gleichen Stelle zu einem weiteren Selbstunfall. Kurz vor 3 Uhr verlor ein Lenker in demselben Bereich die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Baum auf der rechten Fahrbahnseite.

Der Atemtest beim Lenker wies laut Polizei «einen Wert im qualifizierten Bereich» auf. Auch er wurde zur Blut- und Urinabnahme ins Spital gebracht. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis ab.

Die Beifahrerin wurde leicht verletzt und von einer Ambulanz ins Spital gebracht.

Das Auto wurde abgeschleppt.