Theatergruppe «Goldni Aehri»
«Zoff mit em Stoff»: Bio und Esoterik auf der Bühne

Die regionale Theatergruppe «Goldni Aehri» tritt mit einem neuen Dreiakter im Casino in ihre 38. Spielrunde. Das Stück stellt spezielle Fragen: Herkömmlicher Gemüseanbau oder Bio? Schönes Grünzeug oder kümmerliche Pflanzen? Spricht man mit denen oder nicht? Geldverdienen mit Esoterik oder mit anderen «geheimnisvollen Pflänzchen»?

Verena Fallegger
Drucken
Teilen
Wortgefechte und Spass auf, hinter, aber auch vor der Bühne: Die fröhliche Theatergruppe Goldni Aehri auf der Bühne im Casino Schönenwerd bei einer Probe für den diesjährigen Dreiakter «Nome Zoff mit em Stoff».

Wortgefechte und Spass auf, hinter, aber auch vor der Bühne: Die fröhliche Theatergruppe Goldni Aehri auf der Bühne im Casino Schönenwerd bei einer Probe für den diesjährigen Dreiakter «Nome Zoff mit em Stoff».

zvg

Wer sich bestens unterhalten lassen möchte, erhält dazu Gelegenheit an den nächsten zwei Wochenenden im Casino-Saal in Schönenwerd. Vier Theaterabende versprechen eine spannende Atmosphäre von Lustspiel, Krimi und ein wenig Italianità.Dies sind die offenen Fragen, die während des Dreiakters beantwortet werden.

Die zehn einzelnen Charaktere werden – so in den Proben unter Beweis gestellt – nach und nach immer mehr auf den Leib der einzelnen Schauspielerinnen und Schauspieler geprägt. Franz und Erika Grüeninger (Leo Kaufmann und Christiane Höltschi) stehen als älteres, hart arbeitendes Ehepaar im Leben.

Deren Nachbarin Maja Beerli (Ursula Hälg) steht auf Bio und Esoterik. Sie spricht mit den Pflanzen und zieht den Kunden das Geld aus der Tasche. Ihren Gatten Klaus (Reinhard Kleiner) hat sie unter ihren Fittichen, wie sich dies kein Mann wünscht. Die ratsuchende reiche Kundin Anneliese von der Heide (Sonja Burgherr) blättert noch so gerne Geld in die Taschen von Maja Beerli. Die tratschende Ladenbesitzerin Berta Lädeli (Erika Werner) wechselt die Fronten wie eine Fahne ihre Richtung im Wind.

Akteure gesucht

Die Theatergruppe Goldni Ähri Schönenwerd wurde 1977 ins Leben gerufen, heute noch spielt das Gründungsmitglied Leo Kaufmann bei der Aufführungen mit. Die Gruppe dient als Theater der Kultur in der Gemeinde Schönenwerd und für die Region. Jährlich spielen altbewährte und neue Laienschauspielerinnen und -schauspieler in einem Dreiakter als Lustspiel im Casino Schönenwerd. Für Vereine oder Altersheime wird alle zwei Jahre ein neuer Einakter ebenfalls als Lustspiel einstudiert. Die Motivation ist die Freude und der Spass am Volkstheater. Gesucht sind immer wieder neue Akteure, egal ob alt oder jung. Auskunft erteilt Bernhard Hänni, Dänikerstrasse 24, Obergösgen, unter der Telefonnummer 078 888 19 53. Weitere Informationen: www.goldniaehri.ch.

Mit einem herrlichen italienischen Akzent und lautstarken Streitigkeiten bringen der Pizzabäcker Giovanni Tomato (Walti Egger) und seine Gattin Maria (Jessica Wernli) ein wenig Italianità auf die Bühne. Zwielichtig und machohaft tritt Mario (Beat Wernli) als Dealer auf. Mit ihm kommt der Krimi ins Spiel.

In einem herrlichen Undercover-Einsatz versucht der Drogenfahnder Beat (Bernhard Hänni) die Geschichte ins Reine zu bringen. Unter der Regie von Bernhard Hänni wird das Stück «Zoff mit em Stoff» von Bernd Gombold und einem Bühnenbild von Theaterfundus plus in Härkingen ganz spannend inszeniert.

Wie sich nun diese Verwirrungen und komischen Situationen aufklären werden, sei nicht verraten. Ein Besuch lohnt sich für alle, die gerne lachen sowie Volkstheater und Intrigen auf der Bühne mögen. «Nome Zoff mit em Stoff» zeigt, wer schlussendlich Erfolg hat und wer seine Geldbeutel füllt.

Aufführungen: Freitag und Samstag, 22 und 23. Januar, sowie Freitag und Samstag, 29. und 30. Januar, jeweils 20 Uhr im Casino Schönenwerd. Reservationen per Mail an: theatergoldniaehri@gmx.ch oder jeweils Montag, Mittwoch, Donnerstag von 17 bis 18.30 Uhr unter Telefon 078 974 92 20.

Aktuelle Nachrichten