Gault Millau

Wo Feinschmecker einkehren: Das sind die besten Restaurants in der Region Olten

Arno Sgier kocht seit 25 Jahren im Restaurant Traube in Trimbach.

Arno Sgier kocht seit 25 Jahren im Restaurant Traube in Trimbach.

Steht «Gault Millau» drauf, ist Gourmet drin. Garantiert. Seit 1982 zeichnet der Restaurantführer die Besten der Besten in der Schweizer Restaurantszene aus. Gegründet wurde die Gourmetbibel 1969 von den beiden Franzosen Henri Gault und Christian Millau. Neben dem «Guide Michelin» gilt er als der einflussreichste Restaurantführer französischen Ursprungs. Die getesteten Restaurants werden mit Punkten auf einer Skala von 11 bis 20 bewertet. Die höchste Punktzahl wurde im deutschsprachigen Raum allerdings noch nie vergeben – diese Ehre gebührt nur Gott in Frankreich (und dem Franzosen Marc Veyrat sowie dem Holländer Sergio Herman). Bewertet werden Kriterien wie «Kreativität der Zubereitung», «Harmonie der Komposition» oder «exaktes Einhalten der Garzeiten». Für die Ausgabe von 2019 wurden die 850 besten Restaurants der Schweiz ausgezeichnet. Heiko Nieder und das Zürcher «Dolder Grand» erhielten den Titel «Koch des Jahres 2019». 

Das sind die anderen in der Region rund um Olten:

Stadt und Region Olten:

  • Restaurant Salmen, Olten (13 Punkte)
  • Restaurant Lampart’s, Hägendorf (17 Punkte)

Thal-Gäu:

  • Gasthof Kreuz, Egerkingen (15 Punkte)
  • Restaurant Eintracht, Kestenholz (14 Punkte)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1