Es ist wieder angesagt, Vögel zu beobachten und die heimische Natur zu kennen. Warum das so ist, erzählen zwei Ornithologen, die dieser Szene angehören am kommenden Mittwoch,
15. November im Dorfkeller Starrkirch-Wil. Lucas Lombardo und Lukas Leuenberger beobachten seit ihrer Kindheit Vögel. Mit «Crex Crex» gehören sie zu den Kult-Teams des jährlich stattfindenden «Schweizer Bird Race», welches sie letztes Jahr auch gewinnen konnten. Dies ist zwar ein ernsthafter Birder-Wettstreit, aber nicht ohne Abenteuer und durchaus mit Unterhaltungswert.

Im zweiten Teil des Vortrags gehen die Ornithologen auf eine Vogelgruppe ein, die schon seit jeher die Menschen gleichermassen fasziniert wie geängstigt hat: die Eulen. Sie gehören zu den eindrücklichsten Tieren unserer Fauna, und obwohl sie weit verbreitet sind, gelingt es nur selten, sie zu beobachten. Die beiden Referenten bringen uns die scheuen Vögel näher, indem sie deren biologische und anatomische Besonderheiten erläutern und so auch ergründen, wie es zu Aberglauben und Sagen rund um diese seltsamen Vögel gekommen sein muss. Der Vortrag dauert ungefähr eine Stunde. Anschliessend ist Zeit reserviert für eine offene Fragerunde. (mgt)

«Eulen und Ornithologie heute» Mittwoch, 15. November, 20 Uhr, im Dorfkeller Starrkirch-Wil, Zugang beim Sportplatz. Anschliessend Apéro, Eintritt frei.