Niedergösgen
Vorweihnachtshektik verboten

Niedergösgen Am «Kunst-Genuss-Markt» gibt es kreative Accessoires gepaart mit kulinarischem Allerlei

Verena Fallegger (Text und Foto)
Drucken
Teilen

Verena Fallegger

Kaum fünf Minuten von Schönenwerder Bahnhof entfernt, ist man am anderen Aareufer und trifft auf das Koch-Art-Studio. Hier soll am kommenden Wochenende vom 17. Bis 19. November die «Kunst-Genuss-Markt» stattfinden. Die Initiantinnen Jacqueline Hunn und Lisa Steg hatten bereits im vergangenen Jahr eine erfolgreiche Hausausstellung mit ihrer Floristik durchgeführt. Danach machten sie sich Gedanken, wie sie dies ausbauen und andere Interessierte einbeziehen könnten. Die Lokalität war auch noch ein Knackpunkt. Und siehe da, es fand sich ein Lokal der besonderen Art, die «Koch-Art» in Niedergösgen. Das Haus von Nick Meier ist eine kleine Oase am Aareufer und der heimelige Garten ist mit Oldtimer Glamping-Wohnwagen erweitert worden. So haben alle sieben Aussteller einen Platz, um ihre Werke zeigen.

Diese einzigartigen Produkte reichen von kreativen Accessoires gepaart mit kulinarischem Allerlei. Sie gehen über Raritäten und Antiquitäten von Esther und Daniel aus dem Luzernischen zu der floralen Gestaltungen aus natürlichen Produkten bis Beton von Jacqueline Hunn und Lisa Steg. Heidi Härri zeigt leuchtend, poppige Aquarelle. Die feinen, edlen Strickwaren stammen von Melanie Conz oder die drahtig-leuchtenden Upcycling-Werke von Gisela Bach. Die zauberhaften Glas-Bonbonnieren und Etageren sind unter der Hand von Nadja Steffen entstanden. Nick Meier offeriert kulinarisches Allerlei sowie Kunstkarten in einer Special Edition.

Jacqueline Hunn und Lisa Steg sind sich mit den anderen Werkausstellern einig: «Es soll keine vorweihnachtliche Hektik entstehen, hier soll man einfach die Seele baumeln lassen» Die Durchführenden freuen sich den Interessierten eine Ausstellung, wie es sie in dieser Art im Niederamt noch nie gegeben hat, zeigen zu dürfen.

Ausstellung: Koch-Art, Niedergösgen. Freitag, 17.11., von 17 bis 21 Uhr; Samstag, 18.11., von 16 bis 21 Uhr und Sonntag, 19.11., von 11 bis 16 Uhr.

Aktuelle Nachrichten