Schönenwerd
Vandalen setzen Bahnhofsunterführung in Brand

Unbekannte setzten bereits Mitte April die Bahnhofsunterführung in Schönenwerd in Brand. Es entstand grösserer Sachschaden. Die Gemeinde hat nun eine Belohnung für sachdienliche Hinweise zu den Tätern ausgesetzt.

Drucken
Teilen
Beim Brand in der Unterführung entstand Sachschaden von mehreren 1000 Franken.

Beim Brand in der Unterführung entstand Sachschaden von mehreren 1000 Franken.

Kapo SO

Die Unterführung wurde zwischen Freitag, 15. April 2016 /10 Uhr, und Montag, 18. April 2016 /6.45 Uhr in Brand gesetzt.

Dazu benutzten die Vandalen nach ersten Erkenntnissen ein unbekanntes Brennmittel, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Zudem wurden an der Decke mit schwarzer Farbe Sprayereien angebracht. An der Bahnhofsunterführung entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren 1000 Franken.

Die Polizei sucht Zeugen. Personen, welche im Bereich der Unterführung Verdächtiges beobachten konnten oder Hinweise zur unbekannten Täterschaft geben können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn in Olten (Telefon 062 311 80 80) zu melden.

Für sachdienliche Hinweise, die zur Anhaltung der Täterschaft führen, hat die Gemeinde Schönenwerd nun eine Belohnung in der Höhe von 800 Franken ausgesetzt. (pks)