Schönenwerd

Unterstützung für Projekt «öisi Aare»

Die Situation an der Aare verbesserte sich Dank dem Projekt «öisi Aare».

Die Situation an der Aare verbesserte sich Dank dem Projekt «öisi Aare».

Der Gemeinderat von Schönenwerd begrüsst das Projekt «öisi Aare» und beschliesst für das Jahr 2018 einen Beitrag in der Höhe von 2'602.45 Franken. Dank dem Projekt habe sich die Situation an der Aare zwischen Winznau und Erlinsbach deutlich verbessert, schreibt der Gemeinderat.

Der Einsatz der Oltech habe zu einem ordentlichen Erscheinungsbild und die Verkehrslenkungsmassnahmen zu einer erstaunlichen Reduktion der Zufahrten durch Fahrzeuge geführt. Dank der Massnahmen würden sich nun auch Familien mit Kindern im Gebiet aufhalten. Dies erlaube auch eine verbesserte Sozialkontrolle des Gebietes. «Gewonnen haben somit alle: Anwohner, Erholungssuchende und Natur», hält der Gemeinderat fest. 2018 soll das erfolgreiche Projekt weitergeführt werden. Als wichtige und bewährte Massnahmen seien der Einsatz der Oltech, die Bereitstellung von Abfallbehältern, die Verwendung des Labels «öisi Aare» und Informationskampagnen unbestritten.

Erwartungen übertroffen

Das Projekt «öisi Aare» wurde 2016 lanciert. Es nimmt sich dem Problem Littering an. Unter der Führung der Gemeinde Winznau wurde eine Arbeitsgruppe mit Vertretern der Gemeinden im Perimeter zwischen Winznau bis Erlinsbach sowie des Kantons und der Kantonspolizei gegründet. Bis im Sommer 2016 wurden Sofortmassnahmen umgesetzt. Dazu zählen unter anderem die Schaffung des Labels «öisi Aare», die Sensibilisierung der Bevölkerung sowie die Anschaffung der einheitlich beschrifteten Abfallfässer. Der Erfolg habe selbst die optimistischsten Erwartungen übertroffen, so der Gemeinderat. Für die Folgejahre wurden mittel- bis langfristige Massnahmen definiert.

Neuer Claim wird vorgestellt

Am 11. Juni findet im Casinosaal die nächste Gemeindeversammlung statt. Nebst der Verwaltungsrechnung 2017 wird dem Souverän die Genehmigung der Jahresrechnung 2017 sowie des Jahresberichtes der öffentlich-rechtlichen Unternehmung Wasserversorgung unteres Niederamt beantragt. Ausserdem wird der Gemeinderat an der Versammlung den neuen Claim der Einwohnergemeinde Schönenwerd präsentieren. (mgt/otr)

Meistgesehen

Artboard 1