Trimbach

Überschuss in der Rechnung: Die Bürgergemeinde erwartet ein gutes Jahr

Die Bürgergemeinde Trimbach erwartet in der Bürgerrechnung einen Überschuss.

Die Bürgergemeinde Trimbach erwartet in der Bürgerrechnung einen Überschuss.

Die Trimbacher Bürger stimmten dem Budget 2020 ohne Gegenstimme zu. Der Anlass «Lichterweg im Advent» soll nächstes Jahr wiederholt werden.

Die Bürgergemeindeversammlung hatte am vergangenen Mittwoch über das Budget 2020 zu befinden. Zehn Bürgerinnen und fünfzehn Bürger, darunter vier Ehrenbürger, versammelten sich daher in der von Maya Gerny, Ruth und Markus Studer weihnachtlich geschmückten Bürgerstube im Kaltenbrunnenhof Trimbach, wie aus einer Mitteilung hervorgeht.

Der Voranschlag 2020 weist in der Bürgerrechnung einen Ertragsüberschuss von 46 500 Fragen auf. In der Forstrechnung wird ein Aufwandüberschuss von 43 085 Franken erwartet. Das ergibt einen Gesamtertragsüberschusses von 3415 Franken, trotzdem im neuen Jahr wieder viele Aufgaben gelöst und bezahlt werden müssen und die zusätzliche Abschreibung von 20 000 Franken für die Hangsicherung hinter dem Werkhof im Voranschlag bereits enthalten ist.

Dem Antrag zur Genehmigung des Nachtragskredits von 42 500 Franken für die Hangsicherung hinter dem Forstwerkhof wurde einstimmig zugestimmt. Dem Voranschlag 2020 wurde ohne Gegenstimme zugestimmt.

Neue Aufnahmen ins Trimbacher Bürgerrecht

Bürgergemeinde-Präsident Martin Staub informierte die Anwesenden, dass der Bürgerrat seit der letzten Versammlung folgenden Gesuchstellern das Gemeindebürgerrecht zugesichert hat: Frau Filiz Yldirim mit Sohn Mert; Herr Emrah Kadriji Mit Tochter Erlena und Sohn Matin; Herr Kevien Sivarajah; Frau Mithun Sivarajah; Frau Kabisha Karuneswaran; Herr Kagithan Karuneswaran; Frau Kajaana Karusnewaran; Herr Jasvir Singh Negah mit den Töchtern Sarvjot Kaur, Harlin Kaur und Sargun Kaur; Frau Sonja Lofaro; Herr Sajjad Habib mit den Töchtern Aliza, Alina und Amina; Frau Shijana Poobalachandran.

Lichterweg im Advent war ein Erfolg

Zum Schluss erwähnte der Präsident noch den sehr gelungenen Anlass «Lichterweg im Advent», den die Bürgergemeinde am letzten Wochenende im Graben durchführte. Bei Regen und Wind folgten zahlreiche Trimbacher und Gäste der Einladung der Bürgergemeinde Trimbach zu diesem Adventsanlass.

Der mit 160 kleinen Laternen ausgesteckte Weg führte am kunstvoll beleuchteten Weiher vorbei zum Rastplatz im Graben. Dort konnten sich die Besucher verpflegen. Eine besondere Attraktion war der mehrfarbig beleuchtete Wasserfall, den man in wenigen Minuten vom Rastplatz aus erreichen konnte. Der Anlass soll nächstes Jahr wiederholt werden.

Gemeindeschreiber Franz Lutz dankte im Namen der Bürgergemeinde und unter kräftigem Applaus der Anwesenden, dem Präsidenten Martin Staub seine geleistete Arbeit in diesem Jahr. (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1