Däniken-Gretzenbach

Termin für zweite Hauptverhandlung steht fest – Bankräuber bleiben in Haft

Die Raiffeisenbank in Däniken wurde Anfang April 2018 überfallen.

Die Raiffeisenbank in Däniken wurde Anfang April 2018 überfallen.

Ende März wird nochmals über den Banküberfall in Däniken-Gretzenbach am Amtsgericht Olten-Gösgen gesprochen. Nun steht der Termin fest.

Der Überfall auf die Raiffeisenbank in Däniken-Gretzenbach bei dem 13'750 Franken erbeutet wurden, geschah vor schon fast zwei Jahren im April 2018 . Die Aufzeichnungen der Überwachungskamera zeigen einen Mann, der die Bank betritt. Kurz darauf fordert er den Angestellten im gebrochenen Deutsch auf, ihm Geld zu übergeben. Mit dem ausgehändigten Geld floh er in einem Auto. Zwei Tatverdächtige wurden schon im Mai gleichen Jahres in Liestal von der Polizei verhaftet. Bei den Männern handelt es sich um zwei Polen.

Später wurde in Deutschland ein Kroate festgenommen, der während den Ermittlungen das Geständnis ablegte, die Bank überfallen zu haben. Die Schweizer Staatsanwaltschaft ist überzeugt, dass die zwei polnischen Männer ihn nach Däniken zur Bank fuhren. Die Männer wurden schon über längere Zeit von der deutschen Polizei observiert und deren Telefongespräche wurden abgehört.

Erste Gerichtsverhandlung ohne Urteil

Im Sommer 2019 kam es zur ersten Gerichtsverhandlung aber zu keinem Urteil. Die Pflichtverteidiger forderten eine neue Verschriftlichung und Übersetzung der in Deutschland aufgezeichneten Telefongespräche. Diese Unterlagen waren zentralen Beweismittel. Das Amtsgericht Olten-Gösgen hat im Oktober 2019 den Verteidigern Recht gegeben, da, wie die Unterlagen zu Stande kamen, nicht den Anforderungen der Schweizerischen Strafprozessordnung genügten.

Noch heute sind die Dolmetscher dabei die rund 38 Stunden abgehörte Gespräche zu übersetzen. Fest steht jetzt der Termin der zweiten Hauptverhandlung: Ende März wird in Olten über den Fall beraten. Die Beschuldigten werden noch bis zum 3. April in Sicherheitshaft bleiben, da laut Gericht bei allen drei Fluchtgefahr besteht. (jfr)

Meistgesehen

Artboard 1