Dulliken

SVP hofft auf Gewinn im Gemeinderat

Die SVP-Gemeinderatskandidaten (vl.): Patrik Strahm (bisher), Peter Rickenbacher und Sabrina Sutter.

Die SVP-Gemeinderatskandidaten (vl.): Patrik Strahm (bisher), Peter Rickenbacher und Sabrina Sutter.

Kantonsweit musste die SVP bei den Kantonsratswahlen vom März ein bescheidendes Resultat entgegennehmen.

An der Generalversammlung der SVP Dulliken konnte mitgeteilt werden, dass die Rechnung der Ortspartei ein positives Ergebnis aufzeigt, das die bevorstehenden Wahlausgaben abdeckt.

Kantonsweit musste die SVP bei den Kantonsratswahlen vom März ein bescheidendes Resultat entgegennehmen.

In der Gemeinde Dulliken habe die SVP mit 23,5 Prozent aller Stimmen jedoch gut abgeschnitten, findet die Ortspartei. Dieses Resultat wünscht sich nun die GV auch bei den Gemeinderatswahlen vom 21. Mai, zu welchen die SVP bereits im vergangenen September Patrik Strahm (bisher) sowie Sabrina Sutter und Peter Rickenbacher (beide neu) nominiert hatte.

Unter dem Traktandum Wahlen musste die GV nach dem Hinschied von Vreni Rüesch Nachnominationen vornehmen. Für die Kassenrevision konnte sie Aline Thommen und für den Ersatz im Wahlbüro Ali Tuglu nominieren. Einstimmig wurden beide gewählt.

Für das Jahr 2016 zieht die SVP Dulliken eine positive Bilanz. Sie begrüsst es, dass nach der Planung «Rössler» das ursprüngliche Bauland wieder in den Zonenplan integriert werden konnte.

Auch im vergangenen Jahr setzten sich die SVP-Behördenvertreter für einen effizienten Steuermitteleinsatz ein – «leider teilweise erfolglos», wie die Partei selber schreibt. (MGT)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1