Zum Neujahrsapéro im Pfarrheim Ifenthal konnte der amtierende Gemeindepräsident Jürg Ryffel, trotz der nebelverhangenen Jurahänge gegen 50 Einwohner begrüssen. Nachdem die Einwohner bei einem Glas Wein das neue Jahr begossen, wurde Ihnen anschliessend ein feiner heisser Beinschinken mit Kartoffelsalat offeriert.

Zum Auftakt vor der Begrüssung von Gemeindepräsident Jürg Ryffel spielte Erika Röthlisberger flott auf dem Schwyzerörgeli musikalisch zum Neujahrsanlass auf.

Stefan Berchtold machts

Jürg Ryffel liess in seiner Begrüssung kurz das verlaufene Jahr Revue passieren. Der warme Sommer mit der höchsten Temperatur von 31 Grad am 26. August bleibt bei den Einwohnern sicher noch lange in Erinnerung. Ende Dezember hatten 309 Einwohner ihr Domizil in Hauenstein-Ifenthal.

In insgesamt 12 Gemeinderatssitzungen wurden die Bearbeitung von IT Investitionen und die Rekrutierung von Feuerwehrpersonal behandelt. Ein Thema in einer Schwerpunktsitzung war das weitere Vorgehen Areal Passhöhe mit Anforderungen an einen Gestaltungsplan. Jürg Ryffel konnte den Anwesenden seinen Nachfolger in der Person von Stefan Berchtold nur namentlich vorstellen, weil dieser in den Ferien weilte.

Stefan Berchtold ist seit vier Jahren auf dem Hauenstein wohnhaft und beruflich betätigt er sich als Finanzcontroller bei einer Pharma Firma in Basel. Im Gemeinderat sind zur Zeit noch zwei Sitze in den Ressorts Schule und Werkkommission vakant. Ryffel hofft, dass er diese zwei Sitze in naher Zukunft besetzen kann.

Bei den weiteren Kommissionen wird auch in Zukunft in der bewährten personellen Zusammensetzung gearbeitet, sodass die Kontinuität in Hauenstein-Ifenthal gewährleistet ist.

Zürcher kauft ehemaliges Bolero

Zum ehemaligen Nigthclub Bolero konnte Jürg Ryffel vermerken, dass am 20. Dezember 2016 das Areal Bolero an Benjamin Witztum aus Zürich verkauft wurde. Die Gemeindebehörden werden in den nächsten Wochen mit dem neuen Besitzer den Kontakt aufnehmen.