Pünktlich um 13.30 Uhr fällt am Samstag, 14. September, der Startschuss zum 60-Meter-Lauf. Der Sporttag für Menschen mit Handicap beim Schulhaus Meridian in Gretzenbach beginnt traditionellerweise damit.

Der Verein Behindertensporttag freut sich bereits auf den Traditionsanlass: «Wir hoffen, das Wetter macht mit», sagt Anita Soppelsa, Vorstandsmitglied und verantwortlich für Medienkommunikation. Seit 30 Jahren organisiert der Gretzenbacher Verein die Veranstaltung.

«Mittlerweile machen rund 150 Sportler mit»

Der erste Sporttag fand am 15. September 1990 statt. Nach dem Regionalturnfest damals in Däniken beschloss der Bezirksturnverband Olten-Gösgen übrig gebliebenen Geldern einen Sportanlass für Menschen mit einer geistigen und körperlichen Behinderung zu organisieren.

Seither hat der Anlass stets an Bekanntheit gewonnen: «Mittlerweile machen rund 150 Sportler mit», so Soppelsa. Zudem habe sich der Sporttag regelrecht herumgesprochen: «In diesem Jahr nimmt etwa auch eine Gruppe aus Zug teil.» Während die Veranstaltung gewachsen ist, veränderte sich auch der Vereinsvorstand. Nach einigen Todesfällen sei nun der Nachwuchs am Drücker. Soppelsa erklärt: «Unser Verein soll ja eine Zukunft haben, darum sind wir froh, dass einige Jüngere nachgerutscht sind.»

Guggenkonzert, Party-Parcours und Preisverleihung

Zur Feier des 30. Behindertensporttages in Gretzenbach liessen sich die Organisatoren einige Besonderheiten einfallen: Die Tortenschleuder und der Party-Parcours sind nur zwei der vierzehn Disziplinen die sich das OK für die Jubiläumsausgabe ausgedacht haben.

Nach dem Einzelwettkampf finden bis zur Rangverkündigung um 17 Uhr Plauschwettkämpfe, das Guggenkonzert und der Ballonwettbewerb statt. Gleichzeitig sorgen die Kaffeestube und das Grillteam für die kulinarische Verpflegung. Im Anschluss an die Preisverleihung feiert der Verein zusammen mit den geladenen Gästen in der Turnhalle weiter. Leckeres Essen, Musik von Enzo und Tanz runden den Tag ab.

Anita Soppelsa wird den Behindertensporttag durch die Kameralinse sehen: «Mein Highlight ist jeweils die Freude auf den Gesichtern der Sportler zu sehen, nachdem sie ehrgeizig die Posten absolviert haben.» (sil)