Lostorf

SP Lostorf-Mahren tritt mit frischen Kräften an

Die vier Gemeinderatskandidaten der SP Lostorf-Mahren: Sabina Bättig (vorne links), Beat Probst (Mitte), Alice Guldimann (vorne rechts) und Andreas Sämi Bünder. Hinten links die neu gewählte Revisorin der Ortspartei, Martina Wettstein.

Die vier Gemeinderatskandidaten der SP Lostorf-Mahren: Sabina Bättig (vorne links), Beat Probst (Mitte), Alice Guldimann (vorne rechts) und Andreas Sämi Bünder. Hinten links die neu gewählte Revisorin der Ortspartei, Martina Wettstein.

Vier Personen wurden für die Gemeinderatswahlen vom 21. Mai nominiert.

Die Generalversammlung der SP Lostorf-Mahren hat vier Personen für die Gemeinderatswahlen vom 21. Mai nominiert. Die beiden bisherigen Gemeinderäte, Andreas Sämi Bünder und Beat Probst, stellen sich noch einmal zur Verfügung. Bünder führt das Ressort Bau und Probst jenes für Bildung, Kultur und Sport.

Zu diesen beiden erfahrenen und engagierten Kandidaten gesellen sich neu Sabina Bättig, Leiterin des Pflegedienstes der Palliativabteilung im Kantonsspital Olten, und Alice Guldimann, Studentin der Sozialwissenschaften. Sascha Gabler, erstes Ersatzmitglied im Gemeinderat, zieht nach Trimbach um und wurde deshalb mit grossem Dank verabschiedet.

Weiter wurden zwei Kantonsratskandidatinnen aus Lostorf vorgestellt, die bei den Wahlen von morgen Sonntag für die Junge SP Region Olten kandidieren: Elena Grignoli (24), Studentin der Kunst- und Fotografiegeschichte, und Alice Guldimann (22). Beide sind in Lostorf aufgewachsen.

Während Elena Grignoli vor allem Bildungs- und Gleichstellungsfragen am Herzen liegen, setzt sich Alice Guldimann für die Integration von Flüchtlingen und für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie (für beide Geschlechter) ein. (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1