Däniken/Gretzenbach

Sonntagsspaziergang zu den Andersgläubigen

Eine Szene vom interreligiösen Spaziergang, der am 15. Oktober unter Beteiligung des Buddhistischen Khmer-Kulturzentrums in Walterswil stattfand.

Eine Szene vom interreligiösen Spaziergang, der am 15. Oktober unter Beteiligung des Buddhistischen Khmer-Kulturzentrums in Walterswil stattfand.

Am Sonntag findet ein interreligiöser Spaziergang durchs Niederamt statt. Die Veranstaltung findet im Rahmen der gesamtschweizerischen Woche der Religionen statt und wird organisiert von Vertreterinnen und Vertretern der Evangelisch-reformierten und der Römisch-katholischen Kirche und der Offenen Kirche Region Olten.

Im Solothurner Niederamt findet sich eine aussergewöhnliche Häufung von wichtigen Stätten asiatischer Religionen. Sie dienen der geistlichen Betreuung der Religionsangehörigen aus einem weiten Umkreis.

Ermöglichen sie auch deren Begegnung mit den im Niederamt ansässigen Christen katholischer Konfession und den Reformierten, die im Lauf des 20. Jahrhunderts ebenfalls eigene Kirchen erbaut haben?

Diesem Ziel dient der Interreligiöse Spaziergang durchs Niederamt vom kommenden Sonntag, 13. November. Er startet um 9.30 Uhr bei der evangelisch-reformierten Kirche in Däniken und führt der Reihe nach zur römisch-katholischen Kirche Däniken, zum Sikh-Zentrum (Gurdwara) in Däniken, zum Buddhistischen Zentrum Wat Srinagarindravararam in Gretzenbach und zur römisch-katholischen Kirche Gretzenbach. Dort wird um 11.30 Uhr ein Apéro offeriert.

Der Ein- und Ausstieg ist jederzeit möglich. Zwischen den fünf Posten gibt es ein Transferangebot. Ab Olten besteht um 9 Uhr eine Mitfahrgelegenheit beim Bahnhof (Bushaltestelle Veloständer). Anmeldung: info@offenekirche-olten.ch

Die Veranstaltung wird organisiert von Vertreterinnen und Vertretern der Evangelisch-reformierten und der Römisch-katholischen Kirche und der Offenen Kirche Region Olten. Sie findet im Rahmen der gesamtschweizerischen Woche der Religionen statt. (otr)

Meistgesehen

Artboard 1