Schönenwerd

«Schönenwerd ist um ein Kunstwerk reicher»: Wenn der Baum zur Skulptur wird

Die formschöne Holzskulptur ist schon manchen Passanten aufgefallen.

Die formschöne Holzskulptur ist schon manchen Passanten aufgefallen.

Ein hölzerner Engel erfreut Spaziergänger in der Gemeinde Schönenwerd. Geschaffen wurde die Skulptur von Lukas Senn aus Safenwil.

«Schönenwerd ist um ein Kunstwerk reicher», schreibt Arno Oppliger aus dem Dorf. Über die Identität des Künstlers oder der Künstlerin rätselnd, gelangt er an diese Zeitung. Ihm gefällt die Skulptur aus Holz, die seit kurzem in einem Garten an der Höhenfeldstrasse steht. Erschaffen hat das Kunstwerk der Holz- und Skulpturenkünstler Lukas Senn aus Safenwil.

Mit unterschiedlichen Motorsägen und geübten Bewegungen schafft er aus Baumstämmen Figuren. «Für die Skulptur in Schönenwerd benötigte ich rund 12 Stunden», sagt er auf Anfrage. Er verwendete dazu mehrere Kettensägen, teilweise mit feinen Blättern. Der Baum, oder was davon noch übrig ist, reicht noch fest ins Erdreich hinein. Bevor Senn mit seiner Arbeit begann, wurde der Baum gefällt. Senn erklärt: «Wir konnten nicht mit Sicherheit bestimmen, um was für einen Baum es sich hier handelt.» Er tippt jedoch auf eine Art aus Nordamerika. Am liebsten bearbeitet Senn Eichen. Doch diese seien hier eher selten in Gärten zu finden. Darum gestaltet er Figuren aus Rottannen, Zedern oder Thuja. «Damit eine Figur gelingt und lange bestehen bleibt, brauchen die Stämme einen gewissen Umfang.» Auch Stabilität und Sicherheit spielen eine Rolle.

Manchmal hat Senn freie Hand und kann für private Kunden gestalten, was er möchte. Andere wünschen im Vorfeld eine Skizze, so können sie sich ein mögliches Ergebnis besser vorstellen. «Die Vorgabe für die Skulptur in Schönenwerd lautete; eine Frau in erhabener Pose und mit Engel zu erschaffen.» Mit seinen Sägen macht Senn auch andere Objekte: An Events tritt er mit den Kettensägen als Schausäger auf. Interessierte können dann zuschauen, wie im Nu aus einem Stück Holz eine Skulptur wird. Aber auch Möbel nach Wunsch und andere Werke aus dem natürlichen Rohstoff gehören zum Repertoire des Künstlers. Der gelernte Möbelschreiner ist der Sohn eines Försters. Bei Kundenaufträgen rechnet er im Stundenansatz ab. Dazu sagt er: «So eine Skulptur im eigenen Garten kann von 600 bis zu 3000 Franken kosten.» Darin seien alle Arbeitsschritte enthalten. Es spiele auch eine Rolle, ob die Kundschaft ihre Werke selber pflege. «Ich überlasse ihnen meist das richtige Produkt zum Behandeln des Holzes.»

Hinweis

www.lukassenn.ch

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1