Der Ausschuss Gemeindefeste hat in den vergangenen Monaten ein neues Konzept für das Jugendfest 2018 in Schönenwerd entwickelt. In Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat, den Schulen und der Kulturkommission konnten viele Ideen zu einem attraktiven Rahmenprogramm umgesetzt werden.

Das OK erarbeitete ein möglichst kompaktes Programm, ohne grosse Unterbrüche für die teilnehmenden Schüler. Als grösste Veränderung kann bezeichnet werden, dass der Umzug vom Samstag auf den Nachmittag verschoben wurde. Dieser startet um 14 Uhr beim Feldschulhaus in der Weiermattstrasse unter dem Motto «Alles im Grünen». Was genau darunter zu verstehen ist, wird natürlich noch nicht verraten. Zudem wurde unter anderem das Bankett-Essen durch ein grosszügiges Apéro riche am Freitagabend ersetzt. Die gesamte Bevölkerung von Schönenwerd ist dazu herzlich eingeladen.

Volksmusik am Freitagabend

Zum Abschluss der Kulturwoche finden am Freitagabend die Finalläufe des «schnellscht Schönewerder» beim Säli-Schulhaus statt. Nach dem Apéro riche steht am Abend mit Michelle Ryser eine junge, sympathische Sängerin aus Lohn-Ammannsegg auf der Bühne, die durchaus als Star in der Szene bezeichnet werden kann. Den Durchbruch feierte sie vor zehn Jahren beim «Musikantenstadl». Es folgten zahlreiche TV-Auftritte und Highlights wie der «Kleine Prix Walo» oder die Teilnahme am Schweizer Finale zum «Grandprix der Volksmusik». Seither ist sie oft im TV oder an den grossen Schlager Open Air zu sehen. Michelle Ryser präsentiert die grössten Hits Ihres Doppelalbums «Volks-Country II», das es bis auf Platz 11 der Schweizer Album-Charts geschafft hat.

Die Bevölkerung wird am Samstagmorgen mit den obligaten 11 Böllerschüssen geweckt. Nach dem Umzug finden auf dem Bühl musikalische Darbietungen der Schulen statt. Zwischendurch werden die Sieger des «Schnellscht Schönewerder» geehrt. Daneben wird Regierungsrat Remo Ankli, Vorsteher des Departements für Bildung und Kultur, Grussworte aus Solothurn überbringen. Zudem werden Kinder wie Erwachsene durch die Zauberer Martinus und Monsieur Grand zum Lachen und Staunen gebracht.

Für Spiel und Spass sorgen Autoscooter, Karussell und diverse Buden auf dem Rummelplatz. Für die Kleinsten stellt die Feuerwehr Schönenwerd eine riesige Hüpfburg auf dem Schulhausplatz zur Verfügung. Neben der grossen Bühne wird die Festbeiz auf dem Bühl für kulinarische Höhenflüge sorgen. Zudem betreibt der FC Schönenwerd-Niedergösgen eine Bar, wo auch die Achtelfinalspiele der Fussball-Weltmeisterschaft live übertragen werden. Ab 19 Uhr präsentiert das Tanzatelier mit seinen Showgruppen verschiedene Performances.

Senkrechtstarter Nickless

Als Highlight konnte der bekannte Sänger Nickless, einer der erfolgreichsten Schweizer Newcomer der jüngeren Vergangenheit, verpflichtet werden. Nach einer über einjährigen Schaffenspause meldet er sich mit der Single «All my Life» aus seinem neuen Album «Chapters» zurück. Mit seiner Debüt-Single «Waiting» legte Nickless 2015 einen wahrhaftigen Senkrechtstart hin und avancierte zu einem der erfolgreichsten Schweizer Newcomer. Die Single war 2015 die meistgespielte Single eines Schweizer Künstlers am hiesigen Radio. Als Krönung gab es 2016 an den Swiss Music Awards den Preis für den «Best Hit National». Zum Abschluss wird DJ Robert Jones das Publikum bis in die frühen Morgenstunden zum Tanz einladen.

Flaggen zeigen

Die Einwohnerinnen und Einwohner sind herzlich eingeladen, zu Ehren des festlichen Anlasses ihre Häuser zu beflaggen. Der Gemeinderat, der Ausschuss Gemeindefeste und die Kulturkommission Schönenwerd freuen sich auf eine rege Teilnahme an der Kulturwoche und dem Jugendfest. (mgt/otr)