Kernkraftwerk Gösgen-Däniken
Rücktritt aus dem KKG-Verwaltungsrat

Daniel Wahler, Vertreter der Centralschweizerischen Kraftwerke AG, hat seinen Rücktritt aus dem Verwaltungsrat erklärt.

Drucken
Teilen
Das Kernkraftwerk Gäsgen-Däniken.

Das Kernkraftwerk Gäsgen-Däniken.

Bruno Kissling

Die Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG (KKG) informierte am Donnerstagmorgen in einer Medienmitteilung über eine Veränderung im Verwaltungsrat: Laut dem Schreiben stellt Daniel Wahler sein Mandat als KKG-Verwaltungsrat per 31. Januar 2020 zur Verfügung. Grund dafür sei, dass er die Geschäftsleitung der Centralschweizerischen Kraftwerke AG verlasse. Daniel Wahler ist seit seiner Wahl an der ausserordentlichen Generalversammlung vom 22. November 2018 Mitglied des KKG-Verwaltungsrats.

Über die Nachfolge werde die Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG zu gegebenem Zeitpunkt informieren. (mgt/gue)

Aktuelle Nachrichten