Obergösgen

Rechnung 2016 ist schwarz statt rot

Die Rechnung der Gemeinde Obergösgen schliesst im Plus.

Die Rechnung der Gemeinde Obergösgen schliesst im Plus.

Der Gemeindeverwalter, Markus Straumann, konnte dem Gemeinderat Obergösgen eine erfreuliche Rechnung präsentieren. Statt des budgetierten Aufwandüberschusses von 162 054 Franken resultiert ein Ertragsüberschuss von 149'550.69 Franken. Gründe für die Verbesserung sind insbesondere tiefere Beträge beim Personal- und Sachaufwand sowie beim Beitrag an die Kreisschule Mittelgösgen.

Das Finanzergebnis erreicht einen Cash-Flow von 528'930.79 Franken. Ohne Berücksichtigung des durch die Elektra Obergösgen AG zurückbezahlten Darlehens von 2,8 Mio. Franken beträgt der Eigenfinanzierungsgrad 132,37 Prozent. Die Nettoinvestitionen von Fr. 399'569.11 konnten damit vollständig aus eigenen Mitteln finanziert werden. Die Nettoverschuldung pro Kopf der Obergösger Bevölkerung reduziert sich auf 33 Franken (2015: 60 Franken).

Die Spezialfinanzierungen Abwasserentsorgung und Abfallbeseitigung schliessen je mit einem Ertragsüberschuss ab.

Der Gemeinderat hat den Rechnungsabschluss 2016 einstimmig zuhanden der Gemeindeversammlung vom 12. Juni verabschiedet. (bmo)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1