Niedergösgen
Raumplanungsbericht konnte im Gemeinderat endlich verabschiedet werden

Merken
Drucken
Teilen
Die Unterlagen zum Raumplanungbericht liegen noch bis zum 6. April 2020 auf der Gemeindekanzlei. (Symbolbild)

Die Unterlagen zum Raumplanungbericht liegen noch bis zum 6. April 2020 auf der Gemeindekanzlei. (Symbolbild)

Keystone

Der Gemeinderat hat der Teilzonenplanänderung Neufeldstrasse eigentlich schon längst zugestimmt. Im Sommer 2019 wurde jedoch ein Rückkommensantrag gutgeheissen, demnach noch der Business- und Finanzplan des Betreuungs- und Pflegezentrums Schlossgarten eingefordert werden sollte. Im Januar 2020 wurde dieser präsentiert, der Raumplanungsbericht wurde entsprechend angepasst und letztendlich vom Gemeinderat zu Handen der öffentlichen Auflage und Mitwirkung verabschiedet. Die Unterlagen liegen noch bis zum 6. April 2020 auf der Gemeindekanzlei zur Einsichtnahme auf oder können auf der Gemeindehomepage heruntergeladen werden.

Drei Demissionen und eine Neuwahl

Gleich mit drei Demissionen hatte sich der Gemeinderat zu befassen. Barbara Schär (CVP) tritt per 31. März 2020 als Ersatzmitglied des Wahlbüros zurück. Roger Belser (CVP) tritt ebenfalls per 31. März 2020 als Mitglied der Finanzkommission zurück. Beide haben ihren Rücktritt aufgrund ihres Wegzugs aus Niedergösgen bekannt gegeben. Marco Meier (parteilos) tritt per sofort als Mitglied der Baukommission zurück. Er begründet seinen Rücktritt mit grösserer beruflichen Belastung. Der Gemeinderat genehmigte die Rücktritte während der laufenden Amtsperiode.

Als neues Mitglied der Finanzkommission wählte der Gemeinderat Andreas Bodmer (FDP). Er war schon früher Behördenmitglied und war unter anderem bereits als Präsident der Finanzkommission tätig.

Das Wichtigste in Kürze

- Der Gemeinderat folgte dem Antrag der Schulleitung und bewilligte für das Schuljahr 2020/21 90 Lektionen für die Spezielle Förderung.

- Der Gemeinderat beauftragte das Architekturbüro Mercatali GmbH, Niedergösgen, mit der Planung und Bauleitung für die «Ertüchtigung» des Musikschulhauses Kapelle zum Nettopreis von 49’056 Franken.

- Die Kultur- und Jugendkommission organisiert wiederum die Jungbürgerfeier, zu welcher dieses Jahr die Schweizer Bürger des Jahrgangs 2002 eingeladen worden sind. Die Feier findet am 27. März 2020 statt.

- Die Jubilarenfahrt steht am Montag, 8. Juni 2020 auf dem Programm. Sie führt dieses Jahr auf den Beatenberg und eingeladen sind alle Seniorinnen und Senioren ab Jahrgang 1950. Der Gemeinderat gab hierfür den Kredit über rund 25’000 Franken frei. Für die Organisation ist Goldstern-Reisen federführend.

- Der Verantwortliche Schiessplatz Sieg, Kurt Holliger, bediente den Gemeinderat mit der Schiessplatzbelegung 2020, welche gutgeheissen wurde.

- Für den technischen Umbau und das Redesign der Homepage gab der Gemeinderat den Kredit von rund 6’500 Franken frei.

- Der Auftrag für die Planung und Projektleitung für die neue Beleuchtung auf dem Hauptfeld A (Fussballplatz Inseli) geht an das Ingenieurbüro F. Preisig AG, Aarau, zum Nettopreis von 20’160.25. Franken.

- Der Gemeinderat genehmigte etliche Schlussabrechnungen für diverse Strassenprojekte. Der für die Sanierung von Strassen, Wasserleitungen und Kanalisation zuvor genehmigte Kredit von insgesamt 1577000 Franken, wies in der Schlussabrechnung einen Überschuss von 324169.85 Franken auf. Nur bei einem Projekt, der Sanierung der Wasserleitung an der Kreuzstrasse wurde das Budget um rund 10000 Franken überschritten. (mgt)