Lostorf

Preis Pro Wartenfels 2016: Starke Leistungen für die Region Olten-Gösgen-Gäu

Elektro-Fürst Holding AG, Lostorf/Hägendorf (von links):Verwaltungsräte Isidor Felber, Max Berger, Adrian Fürst, Patrik Fürst.

Elektro-Fürst Holding AG, Lostorf/Hägendorf (von links):Verwaltungsräte Isidor Felber, Max Berger, Adrian Fürst, Patrik Fürst.

Am kommenden Freitag um 19 Uhr übergibt die Stiftung Schloss Wartenfels ihre Preise. Die diesjährigen Preisträger und Preisträgerinnen kommen aus Wirtschaft, Kultur und Flüchtlingshilfe.

Der Stiftungsrat von Schloss Wartenfels verleiht den Preis Pro Wartenfels 2016 am Freitag, 19. August, um 19 Uhr im Schlosshof (bei schlechtem Wetter in der Halle) an vier verdiente Persönlichkeiten und Institutionen der Region. Die Bevölkerung, Behördenmitglieder, Angehörige sowie Freunde der Geehrten sind zu dieser öffentlichen Feier herzlich eingeladen.

Das Programm

Der Anlass startet um 18 Uhr mit dem Eintreffen der Preisträger und ihrer Angehörigen und Mitarbeiter, Kontaktnahme mit Apéro. Um 19 Uhr beginnt die öffentliche Preisübergabefeier. Als musikalischer Auftakt spielen Willy Kenz und Judith Simon «Mozärtliches». Auf die Begrüssung der Gäste durch den Stiftungsratspräsidenten Peter André Bloch folgt die Ehrung der Preisträger 2016 mit der von Paul Gugelmann gestifteten Ehrengabe, dem Kunstobjekt «Blick in die Welt», Kennzeichen von Schloss Wartenfels. Als Dank spielt Preisträger Christoph Schwager für die Anwesenden eine Szene aus «Pyjamann». Ansprache von Landammann Roland Fürst, musikalischer Abschluss mit Mozart. Gemütlicher Umtrunk.

Die Preisträger

In Anerkennung ihrer Leistungen auf unterschiedlichen Gebieten für die Region Olten-Gösgen-Gäu zeichnet die Stiftung dieses Jahr folgende Persönlichkeiten und Institutionen aus:

Stefan Frey (Olten) für sein überzeugendes Engagement im Rahmen der grossen Aufgaben der Flüchtlingshilfe. Frey ist seit Jahrzehnten für ein Windenergie-Projekt auf Madagaskar tätig. Für die Schweizerische Flüchtlingshilfe arbeitet er als Mediensprecher und hat sich speziell für das Projekt Gastfamilien engagiert. Die Laudatio hält der Oltner Stadtpräsident Martin Wey.

Die Elektro Fürst Holding AG, Lostorf/Hägendorf, für ihr ausserordentliches unternehmerisches Engagement. Die regionale Traditionsfirma wirkt seit 60 Jahren im Bereich der Elektroinstallationen und bildet in grosser Zahl Lehrlinge aus. Darüber hinaus ist sie langjährige Sponsorin zahlreicher Aktivitäten in Sport und Kultur. Die Laudatio hält Lostorfs Gemeindepräsident Thomas A. Müller.

Der Verein Arthouse-Kino Lichtspiele, Olten, vertreten durch Markus Arnold (Präsident) und Jacqueline Arnold (Filmauswahl), für die persönlichen Verdienste um das Arthouse-Kino. Seit 2010 zeigt der Verein mithilfe seiner ehrenamtlichen Vereinsmitglieder im Lichtspiel-Theater am Klosterplatz 20 anspruchsvolle und oft wenig bekannte Filmproduktionen. Die Laudatio hält Markus von Däniken, Lostorfer Gemeindeschreiber und Aktuar der Stiftung.

Christoph Schwager, Härkingen/Olten, für seine ausserordentlichen Verdienste um die Theaterkultur in der Region. Ursprünglich Seelsorger und Katechet, wirkt Schwager seit 1998 als Theaterpädagoge, Autor, Regisseur, Schauspieler und Pantomime, im eigenen Institut und in seinem Schwager Theater im Gerolag Center an der Industriestrasse in Olten. Die Laudatio hält Stiftungsratspräsident Peter André Bloch. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1