Starrkirch-Wil

Plan liegt auf: Eichfeld soll bald überbaut werden

Gebiet zwischen Hardstrasse und Mettlenstrasse in Starrkirch-Wil.

Gebiet zwischen Hardstrasse und Mettlenstrasse in Starrkirch-Wil.

Der Gemeinderat von Starrkirch-Wil hat an der letzten Sitzung vor der Sommerpause ein wahres Sammelsurium von Geschäften abgearbeitet. Im Vordergrund standen dabei einige Bau- und Planungsgeschäfte.

Der Teilzonen- und Gestaltungsplan Schäferrain-Eichfeld mit Sonderbauvorschriften wurde vom Gemeinderat beschlossen. Dieser Teilzonen- und Gestaltungsplan sieht die Überbauung des Areals zwischen Hardstrasse und Mettlenstrasse nahe der Aarauerstrasse vor.

Es sind Baufelder für vier Mehrfamilienhäuser sowie für drei Doppel-Einfamilienhäuser vorgesehen. Die Erschliessung der Mehrfamilienhäuser erfolgt über die Gärtnerstrasse, wobei der Bau einer grossen Autoeinstellhalle vorgesehen ist.

Die drei Doppel-Einfamilienhäuser sollen über die Mettlenstrasse erschlossen werden. Für diese drei Doppel-Einfamilienhäuser sind im Teilzonen- und Gestaltungsplan Flachdächer vorgesehen.

Zudem behandelte der Gemeinderat ein weiteres Planungsgeschäft: Der Gemeinderat hat von den Einwendungen des Amtes für Raumplanung, unter den Gesichtspunkten des Ortsbildschutzes im Bereich der Kirche, zu einem Bauvorhaben auf dem Areal des ehemaligen Postgebäudes Kenntnis genommen und diese als für den Bauherren bindend erklärt. Das Bauprojekt muss nun überarbeitet werden.

Die Informationsveranstaltung zum neuen Teilzonen- und Gestaltungsplan ist öffentlich und findet am 25. August statt. Vom 18. August bis 19. September wird der Plan öffentlich ausgelegt.

Meistgesehen

Artboard 1