Infolge der Einsprachen im Rahmen der ersten öffentlichen Auflage legte der Däniker Gemeinderat die Änderungen der Unterlagen der Ortsplanung vom 9. Dezember 2016 bis 18. Januar 2017 zum zweiten Mal öffentlich auf. Während dieser Frist sind keine neuen Einsprachen eingereicht worden.

Folglich entschied der Gemeinderat Ende Februar über die zwei aus der ersten Auflage vorliegenden Einsprachen und genehmigte sämtliche Unterlagen zuhanden des Regierungsrats. Das Paket mit allen Dokumenten wurde demnach im März zur Genehmigung nach Solothurn eingereicht. Der Gemeinderat hofft, dass die Ortsplanung noch in der laufenden Amtsperiode den Segen des Kantons erhält und dieses Geschäft nach sechs anspruchsvollen Jahren einen Abschluss findet.

Beliebte SBB Tageskarten

Seit der Einführung der SBB Tageskarten im Jahr 2008 erfreuen sich die Karten einer grossen Beliebtheit. Im neunten Verkaufsjahr konnten 1232 (Vorjahr: 1292) von Total 1464 Tageskarten verkauft werden. Dies entspricht einer Auslastung von 84,1 Prozent (Vorjahr 88,5 Prozent). Wie die Kostenzusammenstellung aufzeigt, resultierte dank der letztjährigen Preiserhöhung von 40 auf 44 Franken ein kleiner Ertragsüberschuss von 454 Franken.

Infolgedessen sind Aufwand und Ertrag in diesem Dienstleistungsbereich wieder im Lot. Leider hat die SBB jedoch eine erneute Preiserhöhung ab Dezember 2016 beschlossen, wonach im Rahmen der nächsten Budgetplanung eine Preisanpassung geprüft wird. Die Tageskarten können über die Website www.daeniken.ch, telefonisch oder am Schalter der Gemeindekanzlei reserviert werden.

Defizitgarantie nicht beansprucht

Im Juni 2014 gewährte der Gemeinderat der Kita Seepfärdli Däniken für die Jahre 2015 und 2016 eine Defizitgarantie in der Höhe von je 30 000 Franken. Bei der Zusicherung handelte es sich klar um eine Übergangslösung, damit die Kita Zeit hat, Lösungen zu erarbeiten, um künftig selbsttragend weiter zu bestehen. Der Gemeinderat wurde seither von der Kita quartalsweise über die Auslastung und die finanzielle Situation informiert.

Wie sich nun erfreulicherweise gezeigt hat, konnte die Kita die Jahresrechnungen der Jahre 2015 und 2016 positiv abschliessen und benötigte folglich die Defizitgarantie nicht. Seit Beginn dieses Jahres wird die Kita als gemeinnützige Gesellschaft von der vorherigen Kita-Leiterin Marlies Murbach als Eigentümerin geführt. Um das bestehende Angebot des Mittagstischs auszubauen, mietet die Kita ab diesem Frühling zusätzliche Räumlichkeiten in der bestehenden gemeindeeigenen Liegenschaft.

Diese Räume wurden bisher von einer Privatperson gemietet und werden vor der Übergabe saniert. Der Gemeinderat freut sich über die Erweiterung des Kita-Angebots und sieht die gut funktionierende Kita als einer der Standortvorteile der Gemeinde Däniken.