Niedergösgen
Vandalen zerstören Corona-Pavillons vor dem Restaurant Brücke – und sie wurden dabei gefilmt

In der Nacht auf Sonntag wurden beim Restaurant Brücke in Niedergösgen die Plastik-Iglus zerstört.

Merken
Drucken
Teilen

In den Corona-konformen Pavillons wurden noch Ende 2020 Raclette gegessen, bevor dann die Restaurants in den Lockdown gehen mussten. In der Nacht auf Sonntag haben nun Unbekannte vor dem Restaurant Brücke gewütet. Sie sind gewaltsam in die fünf Plastik-Iglus eingedrungen, haben Kronleuchter heruntergerissen und stiegen durch Folie und Gestänge wieder nach draussen.

Der Schaden beträgt 7000 bis 10'000 Franken, berichtet TeleM1. «Für uns ist schlimm, dass wir die Iglus nicht mehr benützen können. Es war ein Herzensprojekt für uns», sagt Markus Gfeller, Gastgeber im Restaurant Brücke, gegenüber dem Sender. Man habe gehofft, die Pavillons im Frühling vielleicht nochmals benutzen zu können. Das Projekt will Gfeller weiterführen. Spätestens im nächsten Winter sollen vor dem Restaurant neue Pavillons stehen.

Die beiden Unbekannten wurden bei ihrer Tat von einer Augenzeugin gefilmt. Diese beschreibt die Täter als 17 bis 21-jährige Männer. Sie sollen dunkle Kleidung getragen, alles gefilmt und laut gelacht haben. (ldu)