Niedergösgen
Töfffahrer (27) prallt in Betonmauer und stirbt noch auf der Unfallstelle

Am Dienstagabend verunfallte in Niedergösgen ein Töfffahrer. Aufgrund der Schwere seiner Verletzungen wurde auch ein Rettungshelikopter aufgeboten. Für den 27-Jährigen kam aber jede Hilfe zu spät.

Merken
Drucken
Teilen

TeleM1 berichtet über eine Anwohnerin, die nach dem Unfall gleich reagiert hat.

TeleM1

Gemäss derzeitigen Erkenntnissen war der 27-jährige Motorradlenker am Dienstag, gegen 21.40 Uhr, auf der Erlinsbacherstrasse in Niedergösgen in Richtung Niedergösgen-Zentrum unterwegs. Kurz nach dem Ortseingang überholte er im Bereich einer Linkskurve einen Lieferwagen.

Dabei verlor er die Kontrolle über das Motorrad, kam rechts von der Strasse ab und prallte vor einem Wohnhaus in eine Stützmauer. Dabei zog sich der Verunfallte so schwere Verletzungen zu, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb, teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Nebst mehreren Polizeipatrouillen, einer Ambulanz- und einer REGA-Besatzung standen die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn und Angehörige der Feuerwehr Niedergösgen im Einsatz.

Kapo SO

Die Erlinsbacherstrasse musste während rund 3 Stunden für den Durchgangsverkehr gesperrt werden, eine Umleitung wurde eingerichtet.

Der genaue Unfallhergang wird durch die Polizei und die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn untersucht. (kps)

Kapo SO