Schönenwerd
Neu gibt es Kirchenführungen durch den ältesten Sakralbau des Kantons Solothurn

Wer den die Stiftskirche St. Leodegar in Schönenwerd kennenlernen will, hat ab Oktober die Möglichkeit, diese auf einer Kirchenführung zu tun.

Drucken
Teilen
Kreuzgang der christkatholischen Stiftskirche St. Leodegar in Schönenwerd.

Kreuzgang der christkatholischen Stiftskirche St. Leodegar in Schönenwerd.

Bruno Kissling

Seit dem 11. Jahrhundert steht die Stiftskirche St. Leodegar auf dem Bühl in Schönenwerd und ist weitherum als Wahrzeichen sichtbar. Sie ist der älteste erhaltene Sakralbau im Kanton Solothurn und steht mit ihren historisch wertvollen Fresken unter Denkmalschutz. Die wenigsten Menschen kennen jedoch die Jahrhunderte alte Geschichte dieses Baudenkmals und hatten noch nie Gelegenheit, Kirche und Kreuzgang zu besichtigen.

Der christkatholische Kirchenrat bietet daher neu von Oktober bis April monatliche Kirchenführungen an, immer am zweiten Freitag des Monats, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 15 Personen beschränkt. Die Besuchenden erhalten auf einem Rundgang um die Kirche, durch den Kreuzgang und in der Kirche Einblicke in die bewegte Geschichte von der Klostergemeinschaft über Chorherrenstift und Wallfahrtsort zur heutigen Stiftskirche. Nach der rund einstündigen Führung bietet sich bei einem kleinen Apéro die Gelegenheit für ein Gespräch mit den Kirchenführenden oder für einen besinnlichen Rückzug in die Kirche.

Die Kosten betragen 25 Franken pro Person inklusive Apéro. Eine Anmeldung ist erwünscht bis spätestens fünf Tage vor der Führung entweder telefonisch oder per E-Mail an das Sekretariat Christkatholische Kirchgemeinde Schönenwerd, Telefon 0628493050 oder E-Mail gemeindeschreiberin@ stiftskirche.ch. Die erste Führung findet am Freitag, 8. Oktober, um 19 Uhr statt – es ist ein Covid-Zertifikat erforderlich. (mgt)

Aktuelle Nachrichten