Argovia Cup
Mountainbiker messen sich in Lostorf unter perfekten Bedingungen

Drucken
Teilen
Am Sonntag wurde in Lostorf der erste Lauf des Argovia Cup 2018 ausgetragen
40 Bilder
Die Mountainbike-Rennserie umfasst insgesamt sechs Läufe.
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Die Nidwaldnerin Alessandra Keller gewann bei den Elite-Frauen
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Argovia Cup 2018 in Lostorf
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia
Bike Cup Argovia

Am Sonntag wurde in Lostorf der erste Lauf des Argovia Cup 2018 ausgetragen

Remo Fröhlicher

In Lostorf wurde am Sonntag der erste Lauf des diesjährigen Argovia Cups ausgetragen. Die Mountainbike-Rennserie umfasst insgesamt sechs Läufe. Weiter gehts Ende April in Hochdorf.

Der letzte Halt ist Hägglingen Ende August. Im Niederamt gewann bei den Elite-Frauen die Nidwaldnerin Alessandra Keller – und dies bei perfekten Bedingungen. Zweite wurde Ramona Forchini. Irina Kalentyeva fuhr auf den dritten Platz.

Bei den Männern ging der Sieg an Nick Burki vom Bike Team Solothurn. Die weiteren Podestplätze holten sich Ramon Lauener und Michael Stünzi. Der Gretzenbacher Manuel Fasnacht beendete das Rennen als Zehnter. Stiven Thür setzte sich bei den Junioren durch.

Ranglisten

Elite Männer

1. Nick Burki (Dintikon) 1:31:25. 2. Ramon Lauener (Sulgen) 0:03 zurück. 3. Michael Stünzi (Grüsch) 0:52. 4. Marc Stutzmann (Rüfenacht) 1:07. 5. Joel Roth (Kölliken) 1:30. - 10. Manuel Fasnacht (Gretzenbach) 2:14. 25. Severin Sägesser (Niedergösgen) 9:11.

Elite Frauen

1. Alessandra Keller (Ennetbürgen) 1:30:51. 2. Ramon Forchini 1:29 zurück. 3. Irina Kalentyeva (Seengen) 2:53. 4. Katrin Leumann (Riehen) 3:17. 5. Nadine Rieder (Sonthofen) 4:40.

Junioren

1. Stiven Thür (Berneck) 1:08:30. 2. Robin Kull (Villmergen) 0:07 zurück. 3. Andrin Gees (Uerikon) 0:53. 4. Simon Walter (Sulgen) 1:05. 5. Gianluca Cerri (Giussano) 1:22.

Aktuelle Nachrichten