Erlinsbach

Mit 12 Tonnen schwerem «Speuz» gegen Brände

An der Einweihung von «Speuz» (v.l.): Fahrzeugwart Stephan Rettenmund, Feuerwehrkommandant Luigi Oprandi, Claudia Brändle von der Lieferfirma und Gemeinderat Heinz Pfluger vom Gemeinderat Erlinsbach AG (Ressort Feuerwehr).

An der Einweihung von «Speuz» (v.l.): Fahrzeugwart Stephan Rettenmund, Feuerwehrkommandant Luigi Oprandi, Claudia Brändle von der Lieferfirma und Gemeinderat Heinz Pfluger vom Gemeinderat Erlinsbach AG (Ressort Feuerwehr).

Mit Stolz hat die Feuerwehr der beiden Gemeinden Erlinsbach ihr neues Pionierfahrzeug «Speuz» in Empfang genommen.

Am Samstag war die Bevölkerung zur Einweihung des neuen Mehrzweckfahrzeugs der Feuerwehr Erlinsbach eingeladen. Dazu konnte Feuerwehrkommandant Luigi Oprandi bei der Schulanlage Kretz die Behördenvertreter aus Erlinsbach AG und SO sowie Claudia Brändle von der Lieferfirma Tony Brändle AG begrüssen.

Das 12 Tonnen schwere Mehrzweckfahrzeug ersetzt das bisherige, ausgediente Pionierfahrzeug. Es bietet, nebst dem Führerhaus mit drei Plätzen, eine sechsplätzige Mannschaftskabine mit fest integrierten Atemschutzausrüstungen. «Das neue Pionierfahrzeug erleichtert der Feuerwehr Erlinsbach viele Aufgaben und ist ihr ganzer Stolz», stellte Kommandant Oprandi fest. Es wird unter dem Namen «Speuz» zu den Einsätzen ausfahren.

Das neue Fahrzeug erfülle den Zweck, innert kurzer Zeit möglichst viel Personal und Material an den Schadenplatz zu bringen, optimal. Ein wichtiger Grund für die Anschaffung sei der Auftrag der Feuerwehr Erlinsbach zur Abdeckung der Klinik Barmelweid. Der neue Mercedes Atego stösst viel weniger Stickstoff und Partikel aus und erfülle alle Ansprüche einer Milizfeuerwehr. Von den Gebäudeversicherungen der Kantone Aargau und Solothurn wurden namhafte Subventionen gesprochen.

«Die Feuerwehr Erlinsbach ist dankbar für die Beschaffung des neuen Mehrzweckfahrzeugs», sagte Kommandant Oprandi und lobte die «grossartige Unterstützung» der Firma Tony Brändle AG. Deren Vertreterin Claudia Brändle würdigte das gegenseitige Vertrauen mit der Beschaffungskommission aus Erlinsbach.

Der Einweihungsanlass wurde mit einem Feuerwehrparcours für Kinder und einem Infostand zur Tätigkeit der Ortsfeuerwehr umrahmt.

Meistgesehen

Artboard 1