Am Donnerstag um 10.50 Uhr, überfiel ein unbekannter Mann die Raiffeisenbank in Däniken und forderte von der Bankangestellten Geld. Nachdem sie dem Räuber mehrere 1000 Franken übergeben hatte, flüchtete er zu Fuss.

Ob der Mann bewaffnet war, steht laut Kantonspolizei noch nicht fest. Verletzt wurde dabei niemand. Mit einer Grossfahndung versuchte man den Täter ausfindig zumachen. Trotz Unterstützung durch die Kantonspolizei Aargau fehlt bis jetzt jegliche Spur vom Täter.

Polizeikontrolle in Kölliken.

Polizeikontrolle in Kölliken.


Beim Täter handelt es sich um einen zirka 185 Zentimeter grossen schlanken Mann, welcher gebrochen Deutsch spricht. Er hat braune Augen, kurze bräunlich-dunkelblonde Haare und trug zum Tatzeitpunkt blaue Jeanshosen und eine dunkle Jacke mit helleren Ärmeln und Kapuze. Die Mundpartie maskierte der Mann mit einem Schal. Zum Tatzeitpunkt trug er einen schwarzen Rucksack mit hellen Streifen auf der Frontpartie mit sich. (tom)