Lostorf / Erlinsbach
Clientis Bank Aareland: Solides Halbjahresergebnis trotz Corona-Krise

Die Bilanzsumme der Bank erhöhte sich im ersten Semester 2021 um 6.2 Prozent auf 811 Millionen Franken. Der Geschäftserfolg konnte gegenüber dem Vorjahr praktisch gehalten werden. Die Bank unterstützte auch wieder sportliche sowie kulturelle Anlässe.

Felix Ott
Drucken
Teilen
Die Clientis Bank Aareland Niederlassung in Lostorf

Die Clientis Bank Aareland Niederlassung in Lostorf

Zvg (Archiv)

Die Clientis Bank Aareland (CBA) mit Hauptsitz in Küttigen (AG) und Geschäftsstellen in Erlinsbach sowie Lostorf konnte, trotz anhaltender Corona-Krise, die Bilanzsumme um 48 Millionen auf 811 Millionen Franken erhöhen . Doch durch die andauernde Tiefzinsphase sank der Nettoerfolg im Zinsgeschäft um 1.4 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf rund 3.86 Millionen Franken, schreibt die Bank in einer Medienmitteilung.

«Ich freue mich über die beeindruckenden Wachstums- und soliden Erfolgszahlen des ersten Halbjahres – trotz anhaltender Coronakrise»,

sagt Hansjörg Gloor, der Vorsitzende der Geschäftsleitung. Vor allem der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft weist ein beachtliches Wachstum vor. Dieser stiegt im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent. Das entspricht einer Zunahme von rund 100'000 auf neu 636'000 Franken. Der übrige ordentliche Erfolg übertrifft, nach einem schwierigen Jahr, den Vorjahreswert um 350'000 Franken und liegt mit 499'000 Franken wieder auf einem erfreulichen Niveau.

Während die Kundengelder im ersten Semester 2021 um rund 41 Millionen auf 627 Millionen Franken stiegen, waren die Kundenausleihungen weniger gefragt. Das Kreditgeschäft legte im Vergleich zum Vorjahr nur 2.6 Prozent zu. Dies entspricht einer Zunahme von lediglich 17 Millionen und kommt somit neu auf 650 Millionen Franken. Der Kundendeckungsgrad liegt neu bei 96 Prozent.

«Noch mehr freut es mich, dass das Aareland wieder aus dem Corona-Schlaf erwacht und einige sportliche und kulturelle Anlässe mit unserer Unterstützung durchgeführt werden»,

sagt Gloor. Im Vergangenen Halbjahr unterstützte die Clientis Bank Aareland wieder verschiedene sportliche und kulturelle Anlässe in Lostorf. Darunter die Dressurtage, der Argovia Vittoria-Fischer-Cup und die Serenade auf Schloss Wartenfels, die wetterbedingt in der reformierten Kirche durchgeführt wurde.

Die Clientis Bank Aareland AG beschäftigt 25 Mitarbeitende und das Aktienkapital wird von rund 17'000 Aktionären gehalten. Sie ist als rechtlich selbstständiges Institut Mitglied der Regionalbankengruppe Clientis. Sie betreut Privatpersonen, KMUs und Institutionen bei Hypothekenfinanzierung, Zahlen, Anlegen und Vorsorgen.

Aktuelle Nachrichten