Lostorf
Leistungsauftrag für die Schule und Leistungsvereinbarung für das Dorfmuseum

Der Gemeinderat Lostorf beauftragt die Schule, die abgeschlossene Leistungsvereinbarung Volksschule 2018-2020 umzusetzen. Die Verlängerung der Leistungsvereinbarung mit dem Dorfmuseum hat der Rat einstimmig genehmigt.

Merken
Drucken
Teilen
Das Dorfmuseum in Lostorf.

Das Dorfmuseum in Lostorf.

zvg

Mit dem kommunalen Leistungsauftrag beauftragt der Gemeinderat Lostorf die Schule, die mit dem Kanton abgeschlossene Leistungsvereinbarung Volksschule 2018-2021 umzusetzen. Der Leistungsauftrag kann zusätzlich kommunale Aufträge an die Schule enthalten.

Die Schule wurde daher vom Gemeinderat beauftragt, zum Leistungsziel 1 aus der kantonalen Broschüre «Qualitätsmerkmale für die Arbeit der Lehrperson» mindestens ein Kriterium mit dazugehörenden Indikatoren auszuwählen und dem Gemeinderat vorzustellen. Zudem soll der betreute Hausaufgabentreff nach bewährtem Muster und mithilfe von freiwilligen Betreuungspersonen und auch das Programm PFADE (Programm zur Förderung Alternativer Denkstrategien) aktiv weitergeführt werden.

Leistungsvereinbarung mit Dorfmuseum verlängert

Die aus dem Jahre 2015 stammende Leistungsvereinbarung mit dem Dorfmuseum Lostorf läuft Ende Mai 2018 aus. Der Stiftungsrat Dorfmuseum beantragte dem Gemeinderat die Verlängerung der Leistungsvereinbarung. Beantragt wurde eine Weiterführung mit zwei Ergänzungen. Im Wesentlichen geht es darum, dass die Stiftung zusammen mit dem Verein den
Museumsbetrieb nach gewissen Kriterien garantierte. Auf der andern Seite verpflichtete sich die Gemeinde, die Stiftung mit einem jährlichen Betrag zu unterstützen.

Der Rat hat die neue Leistungsvereinbarung bis 31. Mai 2022 einstimmig genehmigt. Der Rat hat zwei Anlassgesuche (Stiftung Schloss Wartenfels und Beizlifest der Musikgesellschaft) unter Auflagen genehmigt. (MVD)