Die Kindertagesstätte Seepfärdli Däniken startete ihre Tätigkeit auf Initiative der Einwohnergemeinde Däniken im Winter 2007/2008 mit der Rechtsform Verein. Seit der Gründung steht die Kita unter der operativen Leitung von Marlies Murbach. Das strategische Führungsorgan bildeten die Generalversammlung und der Vorstand.

Prüfung Firmengründung

Bereits vor vier Jahren stellten der Vorstand wie die Kita-Leitung fest, dass die Rechtsform Verein für einen Betrieb mit über 10 Angestellten und einem Jahresumsatz von fast einer halben Million Franken nicht mehr zeitgemäss ist.

Knappe Margen, steigende Erwartungen der Anspruchsgruppen und rasch ändernde Auflagen verlangen nach schlanken Organisationsstrukturen, um rasch und effizient auf Marktveränderungen reagieren zu können: Es gilt, neue Angebote schaffen oder diese optimieren zu können.

Auch Kitaverbände und Behörden raten deshalb heute vom Vereinsmodell ab. Dies veranlasste den Vorstand – stets unter Einbezug der Vereinsmitglieder und im regelmässigen Kontakt mit der Einwohnergemeinde Däniken – die Prüfung einer Firmengründung voranzutreiben.

Kita-Leiterin wird Inhaberin

Nach eingehender Abwägung der verschiedenen Rechtsformen (zum Beispiel Aktiengesellschaft) entschied sich der Vorstand, das Modell GmbH zu favorisieren. Die GmbH bietet flexible Führungsstrukturen, womit das ursprüngliche Ziel der Entschlackung erreicht wird.

Die jetzige Kita-Leiterin Marlies Murbach unterbreitete anschliessend dem Vorstand das Angebot, eine GmbH zu gründen und so die Kita im selben Rahmen wie heute weiterzuführen. Bereits als GmbH geführte Kitas zeigen, dass die Eigenständigkeit als Firma durchaus funktioniert.

Mit der neuen Eigentümerin Marlies Murbach ist die Beibehaltung der hohen Qualitätsstandards gewährleistet. Die Kunden wie die Vereinsmitglieder sind mit ihrer Arbeit sehr zufrieden – und was das Wichtigste ist: Sie haben Vertrauen zur Kita-Leiterin und ihrem Team.

Die neue «Tagesstätte Seepfärdli GmbH» wird auch als Firma die Gemeinnützigkeit beibehalten. So ist zum Beispiel gewährleistet, dass bei Auflösung der GmbH das bis dannzumal erwirtschaftete Kapital einem gleichen Zweck zugeführt wird.

Mit der Einwohnergemeinde Däniken wurde bereits im Vorfeld eine neue Leistungsvereinbarung mit der GmbH ausgearbeitet. Diese beinhaltet weiterhin einen vergünstigten Mietzins der Liegenschaft. Eine wertvolle finanzielle Entlastung, welche es ermöglicht, auch in Zukunft zahlbare Tarife für die Eltern beibehalten zu können.

Verein wird Ende 2016 aufgelöst

Unter diesen Voraussetzungen hat die ausserordentliche Generalversammlung vom 23. September 2016 der Auflösung des Vereins Kindertagesstätte Seepfärdli Däniken per 31.12.2016 zugestimmt und beschlossen, dass das Vereinskapital in die neue GmbH überführt werden soll.

Die Kita Seepfärdli ist auch sonst auf sehr gutem Weg. Dies freut den Vorstand und die Kita-Leitung umso mehr, als die finanziellen Aussichten noch Ende 2014 nicht sehr erfolgversprechend aussahen. Die Werbemassnahmen wie auch die sehr positive Mund-zu-Mund-Propaganda haben ihre Wirkung gezeigt.