Atomenergie

Kernkraftwerk Gösgen produzierte 2014 mehr Energie

Das Kernkraftwerk Gösgen

Das Kernkraftwerk Gösgen

Das Kernkraftwerk Gösgen erzielte im 35. Betriebsjahr eine Jahresproduktion von netto 8,02 Milliarden Kilowattstunden. Im Vorjahr waren es 6,41 Mia. kWh.

Die Jahreskosten zulasten der Partner beliefen sich auf rund 361,2 Mio. Franken (Vorjahr 319,2 Mio.), wie die Betreiber des Atomkraftwerks mitteilten. Es wurden 134 Mio. Franken (Vorjahr 213 Mio.) in anlagentechnische Verbesserungen und substanzerhaltende Massnahmen investiert.

Die Entwicklung der Finanzmärkte habe sich positiv auf die Performance der Stilllegungs- und Entsorgungsfonds ausgewirkt, teilte das Kernkraftwerk weiter mit. Zudem zahlte die Firma 2014 36,9 Mio. Franken in die beiden Fonds ein.

Die Gesellschaft ist als Partnerwerk geführt. Demnach übernehmen die Aktionäre die gesamte Energieproduktion und erstatten im Gegenzug die Jahreskosten. Die auszuschüttende Dividende beträgt 6 Prozent des einbezahlten Aktienkapitals. Einschliesslich der Zuweisung an die gesetzliche Reserve resultiert daraus ein erforderlicher Jahresgewinn von 18,6 Mio. Franken. Die Generalversammlung wird am 12. Mai in Däniken stattfinden. (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1