Dulliken
Kanton erteilt Baubewilligung für Geflügelmasthalle

Der Pouletmast von Katharina und Lukas Widmer auf dem Engelberg steht nichts mehr im Weg.

Rahel Bühler
Drucken
Teilen
Hier wird Mitte August mit dem Aushub begonnen. (Archiv)

Hier wird Mitte August mit dem Aushub begonnen. (Archiv)

Bruno Kissling

Ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Projekt «Poulets vom Engelberg» ist getan. Nachdem im Frühjahr keine Einsprachen gegen das Bauvorhaben eingegangen sind, hat nun das Bau- und Justizdepartement des Kanton Solothurns das Gesuch für eine Geflügelmasthalle bewilligt.

Damit fällt Lukas Wittmer, der das Vorhaben zusammen mit Mutter Katharina Wittmer realisiert, ein Stein vom Herzen: «Der Mehraufwand, den wir in Form von diversen Abklärungen in Kauf genommen haben, hat sich geloht.»

Der Kanton habe das Baugesuch laut Wittmer so bewilligt, wie es eingereicht wurde. Es gelte, kleinere Auflagen zu erfüllen, aber dies sei bei jedem Bauvorhaben der Fall.

Aushub Mitte August

Nun kann es also losgehen mit dem Bau der Geflügelmasthalle, die ab Juni des nächsten Jahres Platz für 9000 Hühner bieten und 600 Quadratmeter gross werden soll. Neben der Masthalle umfasst das Bauvorhaben zudem ein Auslaufgehege, einen Verladeplatz, einen Technik- sowie einen Aufenthaltsraum. «Das Ziel ist, dass wir Mitte August mit dem Aushub beginnen können», erklärt Lukas Wittmer, der Landwirt und Zimmermann gelernt hat und deshalb auch vieles an der Halle in Eigenregie machen wird. Darum ist die Bauzeit etwas länger als üblich.

Abnehmer der Poulets wird die Migros, mit der bereits Vorverträge abgeschlossen wurden, sein.

Aktuelle Nachrichten