Nach einer dreijährigen Pilotphase konnte die Offene Jugendarbeit Lostorf (Ojalo) per 1. Januar 2016 definitiv eingeführt werden. Auf diesen Zeitpunkt erfolgte auch ein Wechsel des Mandatsträgers: Der Verein für Jugend und Freizeit (VJF) Wohlen AG setzt seither als Nachfolger von infoklick.ch die offene Jugendarbeit in Lostorf um. Alle involvierten Parteien sind sehr zufrieden mit der neuen Situation und dem Vorstand. Der Übergang konnte reibungslos vollzogen werden.

Die beiden Jugendarbeitenden im Teilpensum schätzen, dass ihnen seitens des VJF ein professioneller Arbeitgeber auf hohem Standard zur Verfügung steht, der in vielen Belangen Unterstützung bietet, sodass sie sich vermehrt wieder auf die eigentliche Jugendarbeit fokussieren können.

Besuch in Schule zeigt Wirkung

Der VJF berichtet quartalsweise detailliert über die Entwicklung der Ojalo und die Inhalte der Arbeit, Nutzerzahlen sowie den Ausblick. Die Jugendkommission Lostorf hat diese Tätigkeitsberichte überprüft und genehmigt. Dem Bericht zum dritten Quartal ist zu entnehmen, dass in der Primar- und Kreisschule Klassenbesuche stattfanden und die Angebote der Ojalo vorgestellt wurden. Die Besuche fanden in den 5. und 6. Primarklassen sowie in neun Klassen des 2. und 3. Kurses der Kreisschule statt. Sie zeigten unverzüglich Wirkung: Noch in derselben Woche verdoppelten oder verdreifachten sich die Besuche in der Anlaufstelle.

Häufige Gesprächsthemen in der Anlaufstelle der Ojalo sowie bei der aufsuchenden Jugendarbeit waren beispielsweise Schule, Lehre und damit verbunden der Leistungsdruck und Konflikte mit Lehrpersonen oder Mitschülern. Ebenfalls wurden Beratungen hinsichtlich einer Übergangslösung nach der obligatorischen Schulzeit und bei Budgetplanung geleistet.

Obergösgen ist neu mit dabei

Die Einwohnergemeinde Obergösgen hat einem dreijährigen Pilotprojekt zum Aufbau der Jugendarbeit ab 1. Januar 2017 zugestimmt und das Mandat ebenfalls an den Verein für Jugend und Freizeit aus Wohlen AG übertragen.

Die beiden Lostorfer Jugendarbeitenden setzen nun seit dem 1. Januar dieses Jahres im Rahmen von 90 Stellenprozenten eine gemeindeübergreifende Jugendarbeit um. Ein Zusammenarbeitsvertrag mit Obergösgen soll erarbeitet werden.

Der Jahresbericht der Offenen Jugendarbeit Lostorf wurde vom Gemeinderat einstimmig genehmigt.

Triathlon durchs Dorf

Der Triathlon Club Aarau führt am Sonntag, 17. September, von 8 Uhr bis 10 Uhr einen Triathlon durch. Beim Strassenrennen wurde um eine Durchfahrtsbewilligung (Stüsslinger- und Hauptstrasse) ersucht. Ungefähr 240 Radfahrer werden erwartet. Die erforderliche Bewilligung wurde erteilt.