Lostorf
In zehn Proben zur Konzertreife: Musikgesellschaft lanciert neues Projekt

Das neuartige Projekt «Musikgesellschaft Lostorf & Friends» soll Musikbegeisterte an den Verein heranführen.

Lena Bueche
Merken
Drucken
Teilen

Markus Müller

Die Musikgesellschaft Lostorf lädt interessierte Musiker dazu ein, bei ihrem traditionellen Muttertagskonzert mitzuwirken. Gesucht werden sowohl Anfänger als auch Profis, die Freude am Musizieren haben und die bereit sind, in zehn Proben zusammen mit dem Blasorchester der Musikgesellschaft Lostorf einige Musikstücke einzuüben.

Befristetes Engagement

Mit dem Projekt «Musikgesellschaft Lostorf & Friends» werden mehrere Ziele verfolgt, wie Kathrin Scherer, Präsidentin der Musikgesellschaft Lostorf, ausführt. Einerseits möchte die Musikgesellschaft Lostorf mit dem peppigen Konzertprogramm dem gängigen Vorurteil begegnen, Blasorchester würden nur verstaubte und veraltete Musik spielen.

So wird im Rahmen des Projekts beispielsweise die Titelmelodie der Zeichentrickserie «Die Simpsons», der Song «Let it go» aus dem Disneyfilm «Die Eiskönigin» oder auch Musik aus der Fernsehserie «Game of Thrones» einstudiert.

Andererseits soll den Projektteilnehmern die Gelegenheit geboten werden, durch das befristete und unverbindliche Engagement im Orchester den Musikverein von innen kennen zu lernen. Denn wie andere Musikvereine kämpft auch die Musikgesellschaft Lostorf mit Nachwuchsproblemen. Per 2018 musste sie gar ihre Nachwuchsabteilung, die Jugendmusik Lostorf, schliessen.

Mangelnder Nachwuchs

Scherer sieht mehrere Gründe für den fehlenden Nachwuchs. Zum einen komme es vor, dass Mitglieder der Jugendmusik für Ausbildung und Beruf von Lostorf wegziehen würden und so der Musikgesellschaft Lostorf verloren gingen. Oder das aktive Engagement in der Musikgesellschaft Lostorf werde zugunsten anderer Hobbys oder der Mitgliedschaft in einem Sportverein aufgegeben.

Zum anderen – und das sei das weitaus grösste Problem – würden nur noch wenige Schüler überhaupt ein Blasinstrument erlernen. Für Scherer ist es daher von zentraler Bedeutung, den Kontakt zur Musikschule zu pflegen. So würden die Musiklehrpersonen darum gebeten, ihre Schüler auf die Musikgesellschaft Lostorf und die Möglichkeit, im Orchester mitzuwirken, aufmerksam zu machen.

Um jüngere Kinder anzusprechen, bereitet die Musikgesellschaft Lostorf einmal jährlich zusammen mit dem Musikgrundkurs der ersten und zweiten Primarklasse eine gemeinsame Aufführung vor. Auch mit punktuellen Aktionen soll der Nachwuchs gefördert werden. So hat die Musikgesellschaft Lostorf im Rahmen der letzjährigen Schulschlussfeier einen Workshop durchgeführt, an dem die teilnehmenden Primarschüler eine Einführung in Body Percussion erhielten.

Projekt als Werbemittel

Langfristig lässt sich der Nachwuchs nur sichern, wenn die Blasmusik und das Engagement in einem Orchester attraktiv daher kommen. Genau an diesem Punkt setzt das bevorstehende Projekt «Musikgesellschaft Lostorf & Friends» an, hat es doch zum Ziel, die Attraktivität der Blasmusik einem breiteren Publikum vorzuführen.

Die Musikgesellschaft Lostorf nimmt bis zum 8. März Anmeldungen für das Projekt entgegen. Die Proben – zehn Stück insgesamt – starten am 22. März. Die Aufführung findet am Muttertag, 13. Mai, beim Schulhaus 1912 unter den Linden statt. Bei Schlechtwetter wird auf die Dreirosenhalle ausgewichen.